These 7

Ein­wan­de­rung und Inte­gra­tion gehö­ren zu unse­rer Geschichte.

Inte­gra­tion ist ein Pro­zess, der beide Sei­ten, die Auf­nah­me­ge­sell­schaft und die Migran­tin­nen und Migran­ten, for­dert. Hierzu gehört auch, Zuge­wan­derte als selbst­ver­ständ­li­chen Teil der deut­schen Gesell­schaft anzu­se­hen. Deutsch­land ist ein Ein­wan­de­rungs­land.

Erfolg­rei­che his­to­ri­sche Inte­gra­ti­ons­pro­zesse sind Teil unse­res kul­tu­rel­len Erbes und unse­rer Iden­ti­tät. Diese Erfah­run­gen ermu­ti­gen, auch wenn sie mit Anstren­gun­gen ver­bun­den waren. Deutsch­land hat in sei­ner Geschichte immer wie­der Pha­sen der Ein­wan­de­rung erlebt. Deutsch­land wurde und wird geprägt von Men­schen, die aus reli­giö­sen, poli­ti­schen oder wirt­schaft­li­chen Grün­den nach Deutsch­land gekom­men sind. Unser kul­tu­rel­ler Reich­tum beruht auch auf den Ein­flüs­sen Zuge­wan­der­ter.

Von |2019-07-03T14:42:55+02:00Mai 15th, 2017|These|Kommentare deaktiviert für

These 7

Ein­wan­de­rung und Inte­gra­tion gehö­ren zu unse­rer Geschichte.