Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz: Wis­sen­schaft­li­che Muse­ums­as­sis­tenz (m/w/d)

Bei der Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz – Bun­des­be­hörde – ist beim Museum für Isla­mi­sche Kunst der Staat­li­chen Museen zu Ber­lin – Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz – ab 1. April 2021 die Stelle einer wis­sen­schaft­li­chen Muse­ums­as­sis­tenz (in Fort­bil­dung) (m/w/d), befris­tet für die Dauer von zwei Jah­ren zu beset­zen. Wir bie­ten die Mög­lich­keit im Anschluss an das Stu­dium oder eine Pro­mo­tion und in Vor­be­rei­tung auf eine ange­strebte Tätig­keit im musea­len Bereich fun­dierte Pra­xis­er­fah­run­gen zu sam­meln. Es wird eine Ver­gü­tung in Höhe des hal­ben Tabel­len­ent­gel­tes der Ent­gelt­gruppe 13, Stufe 1 TVöD (Bund) in Höhe von monat­lich 2028,31 € gezahlt.

Auf­ga­ben­ge­biet:

Das Auf­ga­ben­ge­biet umfasst das Mit­wir­ken am Erschlie­ßen und Inven­ta­ri­sie­ren der Samm­lungs­be­stände, ver­bun­den mit Recher­chen zur Pro­ve­ni­enz und zum Erwerb sowie der ent­spre­chen­den Erfas­sung im Muse­ums­do­ku­men­ta­ti­ons­sys­tem. Ein wei­te­rer Schwer­punkt liegt auf der Mit­ar­beit an den Pla­nun­gen für die neue Dau­er­aus­stel­lung des Muse­ums für Isla­mi­sche Kunst sowie an den damit ver­bun­de­nen vor­be­rei­ten­den Maß­nah­men in den Depots.

Durch das Mit­ar­bei­ten an den Pla­nungs- und Kon­zep­ti­ons­auf­ga­ben und den Arbeits­ab­läu­fen im Museum erhält der/die Volontär/in einen Ein­blick in den musea­len All­tag und erwirbt die ent­spre­chende Pra­xis­er­fah­rung. Das Ent­wi­ckeln eines eige­nen Pro­jekts ist erwünscht.

Anfor­de­run­gen:

  • abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Magis­ter, Mas­ter, Diplom univ.) im Fach Isla­mi­sche Kunst­ge­schichte, Islam­wis­sen­schaf­ten, Isla­mi­sche Archäo­lo­gie oder einem ver­wand­ten Fach mit Aus­rich­tung auf die mate­ri­elle Kul­tur isla­misch gepräg­ter Gesellschaften
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Erwünscht:

  • Pro­mo­tion bzw. weit fort­ge­schrit­te­nes Promotionsprojekt

Die Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz begrüßt Bewer­bun­gen von Men­schen aller Natio­na­li­tä­ten. Als inter­dis­zi­pli­näre Kul­tur- und For­schungs­ein­rich­tung bie­tet die SPK fami­li­en­freund­li­che Arbeits­be­din­gun­gen und gewähr­leis­tet die Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern nach dem Bun­des­gleich­stel­lungs­ge­setz. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung beson­ders berücksichtigt.

Eine Beset­zung mit Teil­zeit­be­schäf­tig­ten ist grund­sätz­lich möglich.

Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen ein­schließ­lich ggf. einer Zusam­men­fas­sung der Dis­ser­ta­tion (maxi­mal 2 Sei­ten) schi­cken Sie bitte aus­schließ­lich in schrift­li­cher Form (keine E-Mail und keine elek­tro­ni­schen Daten­trä­ger) unter Angabe der Kenn­zif­fer SMB-GD-39-2020 bis zum 31. Dezem­ber 2020 an:

Gene­ral­di­rek­tor der Staat­li­chen Museen zu Ber­lin, GD I 22, Stauf­fen­berg­str. 41, 10785 Berlin

Bewer­bun­gen kön­nen grund­sätz­lich nur zurück­ge­sndt wer­den, wenn ein fran­kier­ter Rück­um­schlag beiliegt.

Ihre Daten wer­den im Rah­men des Bewer­bungs­ver­fah­rens gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Genaue Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html.

Ansprech­part­ne­rin für Fra­gen zum Auf­ga­ben­ge­biet und zum Bewer­bungs­ver­fah­ren: Frau Stei­ger-Büchel  (Tel.: 030 – 266 42 2007)

Von |2020-12-22T11:46:49+01:00Dezember 1st, 2020|Kommentare deaktiviert für Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz: Wis­sen­schaft­li­che Muse­ums­as­sis­tenz (m/w/d)