These 1

Die Grund­rechte und Werte des Grund­ge­set­zes sind Grund­lage für das Zusam­men­le­ben und den Zusam­men­halt in Deutschland.

In Art. 1 Abs. 1 des Grund­ge­set­zes wird unmiss­ver­ständ­lich fest­ge­stellt: „Die Würde des Men­schen ist unan­tast­bar.“ Die­ser auch in der All­ge­mei­nen Erklärung
der Men­schen­rechte der Ver­ein­ten Natio­nen fest­ge­legte Grund­satz gilt welt­weit und für alle in Deutsch­land leben­den Men­schen, unab­hän­gig davon, ob hier gebo­ren oder aus unter­schied­li­chen Grün­den ein­ge­wan­dert, unab­hän­gig von Geschlecht, eth­ni­scher Her­kunft, Alter, sexu­el­ler Ori­en­tie­rung, Reli­gi­ons­zu­ge­hö­rig­keit, ob mit oder ohne Behin­de­rung. Die Würde des Men­schen zu ach­ten und zu schüt­zen, ist unver­han­del­bare Vor­aus­set­zung für das Zusam­men­le­ben in unse­rer frei­heit­li­chen Demo­kra­tie und Grund­lage für alles staat­li­che Han­deln. Der Grund­rechts­ka­ta­log des Grund­ge­set­zes ist von dem Bewusst­sein getra­gen, die Men­schen vor staat­li­cher Will­kür zu schüt­zen und den Schutz der Men­schen­würde zu sichern.
Von |2023-12-16T17:49:48+01:00Dezember 18th, 2023|These|Kommentare deaktiviert für

These 1

Die Grund­rechte und Werte des Grund­ge­set­zes sind Grund­lage für das Zusam­men­le­ben und den Zusam­men­halt in Deutschland.