Foto­wett­be­werb „Jüdi­scher All­tag in Deutsch­land“: Die prä­mier­ten Fotos ste­hen fest

Eine Aktion der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien, des Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für jüdi­sches Leben in Deutsch­land und den Kampf gegen Anti­se­mi­tis­mus, des Zen­tral­rats der Juden in Deutsch­land und der Initia­tive kul­tu­relle Integration

Ber­lin, den 21.01.2021. Ges­tern fand die digi­tale Jury­sit­zung des Foto­wett­be­werbs „Zusam­men­halt in Viel­falt – Jüdi­scher All­tag in Deutsch­land“ statt. Der Wett­be­werb ist eine Aktion der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien, des Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für jüdi­sches Leben in Deutsch­land und den Kampf gegen Anti­se­mi­tis­mus, des Zen­tral­rats der Juden in Deutsch­land und der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion. Die Jury-Mit­glie­der wähl­ten aus den ins­ge­samt 654 Ein­rei­chun­gen die zehn zu prä­mie­ren­den Fotos in vier ver­schie­de­nen Preis­ka­te­go­rien aus.

Bis zur fei­er­li­chen Prä­mie­rung am 12. März 2021 in der C/O Ber­lin Foun­da­tion müs­sen sich die Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger noch ein wenig gedul­den. Erst dann wer­den die zehn Gewin­n­erfo­tos in Anwe­sen­heit der Jury-Mit­glie­der bekannt gegeben.

Der Jury gehö­ren an: Iris Ber­ben (Schau­spie­le­rin), Ste­phan Erfurt (Vor­stands­vor­sit­zen­der C/O Ber­lin Foun­da­tion), Dalia Grin­feld (stell­ver­tre­tende Direk­to­rin für Euro­päi­sche Ange­le­gen­hei­ten bei der Anti-Defa­ma­tion League (ADL)), Staats­mi­nis­te­rin für Kul­tur und Medien Prof. Monika Grüt­ters MdB, Dr. Felix Klein (Beauf­trag­ter der Bun­des­re­gie­rung für jüdi­sches Leben in Deutsch­land und den Kampf gegen Anti­se­mi­tis­mus), Shelly Kup­fer­berg (Jour­na­lis­tin und Mode­ra­tion), Patri­cia Schle­sin­ger (Inten­dan­tin des rbb), Dr. Josef Schus­ter (Prä­si­dent des Zen­tral­ra­tes der Juden in Deutsch­land) und Olaf Zim­mer­mann (Spre­cher der Initia­tive kul­tu­relle Integration).

Der Foto­wett­be­werb soll die Viel­falt, den Reich­tum, aber auch die Nor­ma­li­tät jüdi­schen Lebens als inte­gra­ti­ven Bestand­teil der deut­schen Gesell­schaft herausstellen.

Der Spre­cher der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion, Olaf Zim­mer­mann, sagte: „654 Fotos – vom Schnapp­schuss bis zur künst­le­ri­schen Foto­gra­fie – lagen uns zur Aus­wahl vor. Die beein­dru­ckende Viel­falt und Qua­li­tät hat uns die Ent­schei­dung schwer gemacht. Den­noch hat sich die Jury ges­tern auf zehn her­vor­ra­gende Fotos eini­gen kön­nen, die in aus­ge­zeich­ne­ter Weise die ganze Band­breite des jüdi­schen Lebens heute in Deutsch­land wider­spie­geln. Freuen Sie sich auf die Bekannt­gabe im Rah­men der Preis­ver­lei­hung im März in Berlin!“


  • Wei­tere Infor­ma­tio­nen über den Foto­wett­be­werb „Zusam­men­halt in Viel­falt – Jüdi­scher All­tag in Deutsch­land“ fin­den Sie hier.

Die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion legt außer­dem einen Tagungs­band zur Frage „Die Aus­ein­an­der­set­zung mit der Geschichte ist nie abge­schlos­sen – 75 Jahre nach der Befrei­ung von Ausch­witz“ vor

Die Autorin­nen und Autoren sind: Ester Amrami, Aleida Ass­mann, Micha Brum­lik, Saba-Nur Cheema, Johann Hin­rich Claus­sen, Mark Dai­now, Jo Frank, Viola B. Georgi, Raphael Gross, Elke Gry­glew­ski, Hans Die­ter Hei­men­dahl, Doron Kie­sel, Felix Klein, Dani Kranz, Shelly Kup­fer­berg, Yael Kup­fer­berg, Syl­via Löhr­mann, Daniel Lör­cher, Josef Schus­ter, Chris­tian Staffa, Natan Szna­ider, Ali Ertan Toprak, Mir­jam Wen­zel, Annette Wid­mann-Mauz, Lea Wohl von Hasel­berg, Mir­jam Zad­off, Felix Zim­mer­mann und Olaf Zimmermann.

Die Buch­vor­schau mit Inhalts­ver­zeich­nis, Vor­wort der Her­aus­ge­ber und Autorin­nen- und Autoren­ver­zeich­nis fin­den Sie hier.

Bestel­len Sie den Tagungs­band „Die Aus­ein­an­der­set­zung mit der Geschichte ist nie abge­schlos­sen – 75 Jahre nach der Befrei­ung von Ausch­witz“ zum Sub­skrip­ti­ons­preis von 15,90 Euro – noch bis zum 24.01.2021. Ab dem 25.01.2021 beträgt der regu­läre Preis dann 19,80 Euro

Die Aus­ein­an­der­set­zung mit der Geschichte ist nie abge­schlos­sen – 75 Jahre nach der Befrei­ung von Auschwitz
Her­aus­ge­ge­ben von Doron Kie­sel, Natan Szna­ider und Olaf Zimmermann,
ISBN: 978-3-947308-30-9,
224 Sei­ten, 19.80 Euro.

Von |2021-02-24T16:32:39+01:00Januar 21st, 2021|Meldung|Kommentare deaktiviert für

Foto­wett­be­werb „Jüdi­scher All­tag in Deutsch­land“: Die prä­mier­ten Fotos ste­hen fest

Eine Aktion der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien, des Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für jüdi­sches Leben in Deutsch­land und den Kampf gegen Anti­se­mi­tis­mus, des Zen­tral­rats der Juden in Deutsch­land und der Initia­tive kul­tu­relle Integration

Initiative kulturelle Integration
Die überparteiliche Initiative kulturelle Integration ist ein breites Bündnis aus 28 Organisationen der Zivilgesellschaft, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Medien, Sozialpartner, Länder und kommunalen Spitzenverbände.