Klaus-Mar­tin Bres­gott (Hg.): Neue Sakrale Räume. 100 Kir­chen der Klas­si­schen Moderne

In den Jah­ren 1926/27 im Art Déco-Stil von Peter Jür­gen­sen (1873-1954) erbaut, steht sie in der Mag­de­bur­ger Allee 48 in der Johan­nes­vor­stadt von Erfurt: die Luther­kir­che. Hier habe ich zum all­jähr­li­chen Weih­nachts­kon­zert mei­ner Schule stets musi­ziert oder Gedichte vor­ge­tra­gen. Jetzt begeg­net mir die­ser Ort der Kind­heit auf Seite 59 des Buches „Neue Sakrale Räume: 100 Kir­chen der Klas­si­schen Moderne“, her­aus­ge­ge­ben von Klaus-Mar­tin Bres­gott, nach vie­len Jah­ren wie­der. Dort wer­den nüch­tern Bau­weise und archi­tek­to­ni­sche Beson­der­heit beschrie­ben: „Der weit­hin sicht­bare, west­lich zur Straße ste­hende quer­recht­eckige Turm der Luther­kir­che ist mit zwei klei­nen Annex­bau­ten dem Kir­chen­bau vor­ge­la­gert und hat ein ver­gleichs­weise klei­nes, para­bel­för­mig expres­sio­nis­ti­sches, in hel­len Werk­stein gefass­tes Por­tal.“ Dane­ben fin­det man tolle Archi­tek­tur­fo­to­gra­fien, die dem Beschrie­be­nen Gestalt geben. Neben der Erfur­ter Luther­kir­che fin­den sich 99 wei­tere Kir­chen, die zwi­schen 1921 und 1937 erbaut wur­den und sich in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz befin­den – von Wien und Basel über Nürn­berg und Leip­zig bis nach Güs­trow und Nor­der­ney.

Am Bei­spiel der 100 klas­sisch moder­nen Kir­chen zeigt Bres­gott, wie unter­schied­lich Kirch­ge­mein­den und Archi­tek­ten auf die Her­aus­for­de­run­gen der Zeit zwi­schen den bei­den Welt­krie­gen reagier­ten. Deut­lich wird die Stilp­lu­ra­li­tät die­ser Jahre. Beglei­tet wer­den die Kir­chen­por­träts in Text und Bild von deutsch- und eng­lisch­spra­chi­gen Essays von Andreas Hill­ger, Johann Hin­rich Claus­sen und Klaus-Mar­tin Bres­gott selbst, die das Pan­orama der Zeit- und Kul­tur­ge­schichte erläu­tern und auf das dama­lige Ver­hält­nis und Kunst und Kir­che ein­ge­hen. Am Anfang steht auch ein Gruß­wort von Philip Kurz.

„Neue Sakrale Räume“ ist ein neues Über­sichts­werk zum moder­nen Kir­chen­bau, ästhe­ti­scher Bild­band und anre­gen­der Archi­tek­tur­füh­rer zu glei­chen Tei­len. Es macht Lust auf eine Reise durch Deutsch­land, Öster­reich und die Schweiz auf den Spu­ren der 100 Kir­chen der Klas­si­schen Moderne – viel­leicht ist auch Ihr Ort der Kind­heit oder heu­tige Kirch­ge­meinde dabei?!

The­resa Brüheim

Klaus-Mar­tin Bres­gott (Hrsg.). Neue Sakrale Räume: 100 Kir­chen der Klas­si­schen Moderne. Zürich 2019.

Von |2020-04-30T16:03:33+02:00Februar 5th, 2020|Rezension|Kommentare deaktiviert für Klaus-Mar­tin Bres­gott (Hg.): Neue Sakrale Räume. 100 Kir­chen der Klas­si­schen Moderne
Avatar
Theresa Brüheim ist Referentin für Kommunikation beim Deutschen Kulturrat und Chefin vom Dienst bei Politik & Kultur.