Pro­jekt der Woche: „OPENION – Bil­dung für eine starke Demo­kra­tie“

Der 15. Kin­der- und Jugend­be­richt des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Fami­lie, Senio­ren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) betont die wach­sende Rele­vanz der Demo­kra­tie­bil­dung für Kin­der und Jugend­li­che. In die­sem Zusam­men­hang stellt sich die Frage, wie zeit­ge­mäße Demo­kra­tie­bil­dung aus­se­hen sollte und nach­hal­tig gelin­gen kann?

Opi­nion – open – on:  OPENION bringt eine klare, pro­de­mo­kra­ti­sche Hal­tung bzw. Mei­nung („opi­nion“) zum Aus­druck und eine Auf­ge­schlos­sen­heit („open“) für den demo­kra­ti­schen Dia­log und eine Offen­heit für die Mei­nun­gen der ande­ren Demo­kra­tin­nen und Demo­kra­ten. Dies sind die Grund­la­gen für einen fai­ren Mei­nungs­aus­tausch und eine auf­ge­schlos­sene Mei­nungs­bil­dung. Das ist es, was OPENION mit der nächs­ten Genera­tion von Demo­kra­tin­nen und Demo­kra­ten erar­bei­tet. OPENION akti­viert („on“) Jugend­li­che für Demo­kra­tie, sodass sie in der Demo­kra­tie sou­ve­rän und sozial ver­ant­wort­lich han­deln.

In „OPENION – Bil­dung für eine starke Demo­kra­tie“ geht es darum, Demo­kra­tie als gesell­schaft­li­chen Aus­hand­lungs- und Gestal­tungs­pro­zess erfahr­bar zu machen. In 221 Pro­jekt­ver­bün­den, bestehend aus je einer Koope­ra­tion zwi­schen Schule und gemein­nüt­zi­gem außer­schu­li­schen Part­ner, erpro­ben Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 10 und 16 Jah­ren zusam­men mit ihren erwach­se­nen Beglei­te­rin­nen und Beglei­tern zeit­ge­mäße For­men der Demo­kra­tie­bil­dung. Par­ti­zi­pa­tion, Begeg­nung und die Aus­ein­an­der­set­zung mit aktu­el­len gesell­schaft­li­chen Ent­wick­lun­gen ste­hen bei „OPENION“ im Vor­der­grund. Durch krea­ti­ves Aus­pro­bie­ren und muti­ges Sel­ber­ma­chen ent­ste­hen so neue Impulse für die Demo­kra­tie­bil­dung in ganz Deutsch­land.

Die Pro­jekte beschäf­ti­gen sich mit aktu­el­len gesell­schaft­li­chen Ver­än­de­run­gen und ihren Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen für die Demo­kra­tie, wie zum Bei­spiel mit der Digi­ta­li­sie­rung der Gesell­schaft, Migra­tion oder der Rolle sozia­ler Medien für Mei­nungs­bil­dungs- und Aus­hand­lungs­pro­zesse. Dabei wer­den die Pro­jekt­ver­bünde nicht nur finan­zi­ell unter­stützt, son­dern durch die DKJS auch aktiv beglei­tet durch Netz­werk­tref­fen, Qua­li­fi­zie­run­gen, Hos­pi­ta­tio­nen, um sie über die För­der­dauer hin­aus trag­fä­hig zu machen.

Wei­tere Ziele sind die Rea­li­sie­rung von Lan­des­stra­te­gien zur Demo­kra­tie­bil­dung sowie die För­de­rung der Nach­hal­tig­keit der unter­schied­li­chen Vor­ha­ben. OPENION ver­netzt auf Bun­des- und Lan­des­ebene in Koope­ra­ti­ons­dia­lo­gen und Län­der­fo­ren eine Viel­zahl an Akteu­ren und schafft dadurch Syn­er­gien und den Trans­fer von Wis­sen und Erfah­run­gen über das Pro­gramm hin­aus.

„OPENION“ hat eine Lauf­zeit von 2,5 Jah­ren bis Ende 2019 und ist ein bun­des­wei­tes Pro­jekt der Deut­schen Kin­der- und Jugend­stif­tung. Geför­dert wird es vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Fami­lie, Senio­ren, Frauen und Jugend im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „Demo­kra­tie leben!“.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu OPENION sowie eine Über­sicht der ver­schie­de­nen Pro­jekt­ver­bünde fin­den Sie hier.

Von |2019-07-16T17:05:54+02:00Juni 19th, 2019|Projekt|0 Kommentare