These 15

Kul­tu­relle Viel­falt ist eine Stärke.

Bedingt durch die deut­sche Geschichte hat die kul­tu­relle Viel­falt der Städte, Land­kreise und Gemein­den sowie der Län­der einen her­aus­ge­ho­be­nen Stel­len­wert. Das betrifft die Spra­che ebenso wie beson­dere kul­tu­relle Aus­drucks­for­men, ein sehr brei­tes Kul­tur­ange­bot sowie einen gro­ßen Reich­tum kul­tu­rel­len Erbes.

Gesell­schaft­li­che Ver­än­de­run­gen kön­nen dazu füh­ren, dass sich Men­schen in Deutsch­land ent­wur­zelt füh­len. Sie ver­mis­sen die Wert­schät­zung ihrer bio­gra­fi­schen Erfah­run­gen, ihrer Arbeit und ihres Lebens. Ihre kul­tu­relle Iden­ti­tät wird hin­ter­fragt, was dazu füh­ren kann, dass sie andere als Bedro­hung emp­fin­den. Diese Sor­gen gilt es ernst zu neh­men, ohne sich von Ängs­ten läh­men zu las­sen. Kul­tu­relle Inte­gra­tion kann einen Bei­trag leis­ten, Angst in Neu­gier umzu­wan­deln.

Kul­tur ist iden­ti­täts­bil­dend und leis­tet einen Bei­trag zur Inte­gra­tion. Sie ermög­licht die Ein­bin­dung in das soziale, wirt­schaft­li­che und kul­tu­relle Gefüge unse­rer Gesell­schaft. Zugleich wird von Migran­tin­nen und Migran­ten erwar­tet, dass sie sich ihrer­seits kon­struk­tiv mit den kul­tu­rel­len Tra­di­tio­nen, Gepflo­gen­hei­ten und Wer­ten des auf­neh­men­den Lan­des aus­ein­an­der­set­zen und diese nicht nur dul­den, son­dern respek­tie­ren.

Von |2019-07-03T15:35:25+02:00Mai 15th, 2017|These|Kommentare deaktiviert für

These 15

Kul­tu­relle Viel­falt ist eine Stärke.