Pro­jekt der Woche: „Sprich mit mir“

Die Coro­na­krise traf die Kunst- und Kul­tur­szene bekannt­lich beson­ders hart. So auch die UK-Thea­ter­gruppe (UK = Unter­stützte Kom­mu­ni­ka­tion) der Stif­tung KBZO Wein­gar­ten. In enger Zusam­men­ar­beit mit den Ver­ant­wort­li­chen der UK-Thea­ter­gruppe haben wir des­halb im Rah­men des Pro­jekts „Sprich mit mir“ Mit­tel und Wege gesucht, um ent­gan­gene Auf­tritte, neu geplante und nicht ver­wirk­lichte Thea­ter­stü­cke zu kom­pen­sie­ren. So kam es, dass wir die unter­stützt kom­mu­ni­zie­ren­den Teil­neh­men­den der Thea­ter­gruppe, Texte über ihr Leben schrei­ben lie­ßen. Auch die Eltern haben sich hier­für mit ihren Kin­dern aus­ge­tauscht und ihre Belange, Ängste, Wün­sche und Sor­gen bespro­chen. Her­aus kam ein bun­tes Port­fo­lio aus Wün­schen nach Aner­ken­nung, Gleich­stel­lung, der Wunsch nach Liebe und Sexua­li­tät bis hin zur Flucht­be­wäl­ti­gung und das Gefühl des Ange­kom­men-Seins in Deutsch­land eines syri­schen Kin­des mit einer schwe­ren Kör­per­be­hin­de­rung. Daniel Frir­dich (Rap­per von Extra Large und DLIA) gab hilf­rei­che Text-Tipps.

Alle Teil­neh­men­den kom­mu­ni­zie­ren mit elek­tro­ni­schen Hilfs­mit­teln (Sprach­com­pu­ter). Ihre Stim­men sind syn­the­tisch. Und wie soll man nun damit rap­pen? An die­ser Stelle kam DJ und Beat­pro­du­zent Ulrich Bel­ler aka DJ Caspa ins Spiel. Auch er hatte sowas noch nie zuvor gemacht, fand aber gemein­sam mit dem Musi­ker und Video­pro­du­zen­ten Johan­nes Knott Wege, syn­the­ti­sche Spra­che mit dem eigens von ihnen kom­po­nier­ten Musik­stück zu vereinen.

Das Ganze sollte nun in einem Musik­vi­deo seine Voll­endung fin­den. Johan­nes Knott von der Firma CALL ME CONTENT (Ravens­burg) nahm sich die­sem Pro­jekt an und führte Regie. Der Dreh­tag war eine ein­zige Party. Live­mu­sik von DJ CASPA, Break­dan­cer der ATHF Crew (Biber­ach), Droh­nen­flie­ger, Set­fo­to­graf, Ska­ter, Scoo­ter­fah­rer und eine Horde an Sup­por­tern. Dass die Teil­neh­men­den der UK-Thea­ter­gruppe längst Pro­fis beim “per­for­men” sind, wurde hier wie­der ein­mal deut­lich. Spe­cial Guest war Mar­kus Ewald, ehe­ma­li­ger Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Wein­gar­ten, der selbst durch einen schwe­ren Unfall auf den Roll­stuhl ange­wie­sen ist.

Hier kön­nen Sie sich das Video anschauen:

Ver­ant­wort­lich für das Pro­jekt ist der Ver­ein sen­se­able art e.V. in Koope­ra­tion mit der Stif­tung KBZO Wein­gar­ten. Ziel von sen­se­able art e.V. ist es, krea­tive Aus­drucks­wei­sen für Men­schen mit Behin­de­rung zugäng­lich und deren Kunst sicht­bar zu machen: zugäng­lich durch bar­rie­re­freie Set­tings, assis­tive Tech­no­lo­gien und Hilfs­mit­tel, sicht­bar durch diverse Kunst­pro­jekte. Dar­über hin­aus ist der Ver­ein bera­ten für Men­schen mit Behin­de­rung und/oder deren Ange­hö­rige und Betreuer rund um das Thema krea­tive Aus­drucks­mög­lich­kei­ten und kul­tu­rel­ler Teil­habe tätig.

För­de­rer des Pro­jekts „Sprich mit mir“:

Bun­des­pro­gramm „Demo­kra­tie leben!“

Bür­ger­stif­tung Kreis Ravensburg

Bür­ger­stif­tung Weingarten

Von |2023-01-25T17:10:33+01:00Januar 18th, 2023|Projekt|Kommentare deaktiviert für Pro­jekt der Woche: „Sprich mit mir“