Ent­set­zen über erneu­ten Anschlag auf Syn­agoge an Jom Kippur

Anti­se­mi­tis­mus muss end­lich ent­schie­den ent­ge­gen­ge­tre­ten werden

Ber­lin, den 06.10.2022. Mit Ent­set­zen nimmt die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion, ein Zusam­men­schluss von 28 Orga­ni­sa­tio­nen und Insti­tu­tio­nen aus der Breite des gesell­schaft­li­chen Lebens, den Anschlag auf die Syn­agoge in Han­no­ver am gest­ri­gen Jom Kip­pur-Fest zur Kennt­nis. Die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion setzt sich für Zusam­men­halt in Viel­falt in Deutsch­land ein. Sie wen­det sich ent­schie­den gegen Anti­se­mi­tis­mus und jede Form von Ausgrenzung.

In Erin­ne­rung an den Anschlag auf die Syn­agoge in Halle/Saale an Jom Kip­pur 2019 (09.10.2019) ver­an­stal­tet die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion zusam­men mit Der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien, dem Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für jüdi­sches Leben in Deutsch­land und den Kampf gegen den Anti­se­mi­tis­mus sowie dem Zen­tral­rat der Juden in Deutsch­land jähr­lich einen Akti­ons­tag. Ziel ist es, die Leben­dig­keit und Viel­falt jüdi­schen Lebens in unse­rer Mitte zu zei­gen, aber auch die Nor­ma­li­tät jüdi­schen Lebens als unver­brüch­li­chen, inte­gra­ti­ven Bestand­teil der deut­schen Gesell­schaft herauszustellen.

Heute wer­den die Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger des dies­jäh­ri­gen Wett­be­werbs „L’Chaim: Schreib zum jüdi­schen Leben in Deutsch­land!“ im Rah­men einer fei­er­li­chen Ver­lei­hung im Lite­ra­tur­haus in Ber­lin vorgestellt.

Der Spre­cher der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion und Geschäfts­füh­rer des Deut­schen Kul­tur­ra­tes, Olaf Zim­mer­mann, sagte heute: „Es bedrückt mich und beschämt mich, dass erneut an Jom Kip­pur ein Anschlag auf eine Syn­agoge in Deutsch­land ver­übt wird. Es ist schon schlimm genug, dass jüdi­sche Ein­rich­tun­gen, also auch Syn­ago­gen, in Deutsch­land poli­zei­lich geschützt wer­den müs­sen. Wenn die­ser Schutz dann erneut ver­sagt und es mög­lich ist, eine Syn­agoge anzu­grei­fen, ist es ein Alarm­si­gnal für die gesamte deut­sche Gesell­schaft. Anti­se­mi­tis­mus muss end­lich ent­schie­den ent­ge­gen­ge­tre­ten wer­den. Die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion steht dafür.“


  • Die fei­er­li­che Prä­mie­rung der zehn Gewin­nertexte des Schreib­wett­be­werbs „L’Chaim: Schreib zum jüdi­schen Leben in Deutsch­land!“ kann heute Abend ab 19.00 Uhr live ver­folgt wer­den. Hier geht es zum Livestream.
  • Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Schreib­wett­be­werb fin­den Sie hier.
Von |2022-10-06T12:06:35+02:00Oktober 6th, 2022|Meldung|Kommentare deaktiviert für

Ent­set­zen über erneu­ten Anschlag auf Syn­agoge an Jom Kippur

Anti­se­mi­tis­mus muss end­lich ent­schie­den ent­ge­gen­ge­tre­ten werden

Die überparteiliche Initiative kulturelle Integration ist ein breites Bündnis aus 28 Organisationen der Zivilgesellschaft, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Medien, Sozialpartner, Länder und kommunalen Spitzenverbände.