ZUSAMMENHAAAAAALT: Rap für Zusam­men­halt in Vielfalt

Boo­kRap­pers rap­pen die 15 The­sen der Initia­tive kul­tu­relle Integration

Ber­lin, den 13.04.2021. Wie errei­chen wir auch ins­be­son­dere junge Men­schen mit unse­ren 15 The­sen „Zusam­men­halt in Viel­falt“? Diese Frage haben sich die 28 Mit­glie­der der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion, einem brei­ten Bünd­nis aus Zivil­ge­sell­schaft, Kir­chen und Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, Sozi­al­part­nern, Medien, Bund, Län­dern und kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­den, immer wie­der gestellt.

Dabei sind sie auf die Boo­kRap­pers gesto­ßen, ein inter­re­li­giö­ses (bud­dhis­tisch, isla­misch und jüdisch) Trio von Ber­li­ner Künst­lern, die mit Hip­Hop und Soul inspi­rie­rende Texte ver­to­nen. Das Ergeb­nis hören Sie auf You­Tube und Spo­tify.

Der Song „Zusam­men­halt in Viel­falt“ hat die Boo­kRap­pers auch zu einem Pod­cast inspi­riert: „Boo­kRap­pers Pod­cast – Über diese Bücher müs­sen wir reden und rap­pen“.

Der Spre­cher der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion Olaf Zim­mer­mann sagte: „Die Debatte um die Inte­gra­tion ist oft sehr schwie­rig. Nie­mand bestrei­tet die Not­wen­dig­keit von Inte­gra­tion, doch nur wenige wol­len sich mit der Frage beschäf­ti­gen, wer in was inte­griert wer­den soll. Wir haben mit unse­ren 15 The­sen den Ver­such gemacht, Ant­wor­ten zu geben. Ich freue mich sehr, dass die Boo­kRap­pers diese The­sen mit ihrer Musik neu prä­sen­tie­ren. Musik ist gemein­same Spra­che, ermög­licht Begeg­nun­gen und über­win­det viele Gren­zen, sie schafft ein Gefühl von Zuge­hö­rig­keit und stärkt den Zusam­men­halt. Mit der außer­ge­wöhn­li­chen „Ver­to­nung“ der 15 The­sen ist es den Boo­kRap­pers gelun­gen, neue Zugänge zu schaf­fen. Ich bin gespannt auf die Reaktionen.“


  • Hier fin­den Sie das Video zu dem Song „Zusam­men­halt in Viel­falt“ der BookRappers.
  • Hier kön­nen Sie sich den Pod­cast „Boo­kRap­pers Pod­cast – Über diese Bücher müs­sen wir reden und rap­pen“ anhören.

Mit­glie­der der Initia­tive kul­tu­relle Integration

ARD, Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Freien Wohl­fahrts­pflege, Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Immi­gran­ten­ver­bände, Bun­des­mi­nis­te­rium des Innern, für Bau und Hei­mat, Bun­des­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les, Bun­des­ver­band Deut­scher Zei­tungs­ver­le­ger, Bun­des­ver­ei­ni­gung der Deut­schen Arbeit­ge­ber­ver­bände, Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz, Deut­scher Beam­ten­bund und Tarif­union, Deut­scher Gewerk­schafts­bund, Deut­scher Jour­na­lis­ten-Ver­band, Deut­scher Kul­tur­rat, Deut­scher Land­kreis­tag, Deut­scher Natur­schutz­ring, Deut­scher Olym­pi­scher Sport­bund, Deut­scher Städte- und Gemein­de­bund, Deut­scher Städ­te­tag, Die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien, Die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Migra­tion, Flücht­linge und Inte­gra­tion, Evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land, Forum der Migran­tin­nen und Migran­ten im Pari­tä­ti­schen, Koor­di­na­ti­ons­rat der Mus­lime, Kul­tur­mi­nis­ter­kon­fe­renz, neue deut­sche orga­ni­sa­tio­nen, VAUNET – Ver­band Pri­va­ter Medien, Ver­band Deut­scher Zeit­schrif­ten­ver­le­ger, ZDF, Zen­tral­rat der Juden in Deutschland

Von |2021-04-13T10:01:30+02:00April 13th, 2021|Meldung|Kommentare deaktiviert für

ZUSAMMENHAAAAAALT: Rap für Zusam­men­halt in Vielfalt

Boo­kRap­pers rap­pen die 15 The­sen der Initia­tive kul­tu­relle Integration

Initiative kulturelle Integration
Die überparteiliche Initiative kulturelle Integration ist ein breites Bündnis aus 28 Organisationen der Zivilgesellschaft, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Medien, Sozialpartner, Länder und kommunalen Spitzenverbände.