Pro­jekt der Woche: „Start with a Friend e.V.“

„Start with a Friend e.V.“ (SwaF) ist ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein mit 26 Pro­jekt­stand­or­ten bun­des­weit. Unser Ziel ist eine Gesell­schaft, die ihre Viel­falt lebt. Alle Men­schen füh­len sich wohl und gestal­ten gleich­be­rech­tigt mit – unab­hän­gig von ihrer Her­kunft.

Dafür schaf­fen wir per­sön­li­che Begeg­nun­gen auf Augen­höhe zwi­schen Men­schen mit und ohne Ein­wan­de­rungs­ge­schichte: Durch die Ver­mitt­lung von Tand­em­part­ner­schaf­ten, die Ver­mitt­lung von Ein­wan­de­rin­nen und Ein­wan­de­rer in Ver­eine und andere soziale Gemein­schaf­ten, die Orga­ni­sa­tion bun­ter Com­mu­nity Events sowie durch die Mög­lich­keit eines gemein­sa­men, ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments.

SwaF Tan­dem

Die meis­ten Men­schen, die neu in ein Land kom­men, fin­den nur schwer Kon­takt zu Ein­hei­mi­schen. Dabei sind es Freun­din­nen und Freunde, die uns Halt und Unter­stüt­zung geben. Unver­zicht­bar für jede Ein­zelne und jeden Ein­zel­nen – aber auch für den Zusam­men­halt einer Gesell­schaft. Mit der Vision, durch Begeg­nun­gen zwi­schen Geflüch­te­ten und Locals Vor­ur­teile abzu­bauen und soziale Netz­werke zu stär­ken, setzte ein klei­nes Team von Freun­din­nen und Freun­den Ende 2014 in Ber­lin die Idee von Tan­dems in die Tat um: „Start with a Friend“.

Unsere „SwaF“ Tan­dems sind so viel­fäl­tig wie die Men­schen, die bei uns mit­ma­chen. Was die Tan­dems mit­ein­an­der erle­ben, ent­schei­den sie selbst. Das macht das Enga­ge­ment bei „SwaF“ fle­xi­bel und unkom­pli­ziert. Dabei ste­hen wir unse­ren Tan­dems zur Seite:  Als Ansprech­part­ne­rin­nen und -part­ner bei Fra­gen und durch unsere vie­len unter­schied­li­chen Events.

„SwaF“ Tan­dem wird geför­dert vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Fami­lie, Senio­ren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

SwaF Verein(t)

Mit unse­rem Pro­jekt „SwaF Verein(t)“ wol­len wir einen wei­te­ren Bei­trag zu einer inklu­si­ven Ein­wan­de­rungs­ge­sell­schaft leis­ten: Unter dem Slo­gan „Gemein­sam Wir“ ver­mit­teln wir Ein­wan­de­rin­nen und Ein­wan­de­rer aus Inte­gra­ti­ons­kur­sen in Ver­eine und andere soziale Gemein­schaf­ten. So haben Ein­wan­de­rin­nen und Ein­wan­de­rer Zugang zu regu­lä­ren Frei­zeit­an­ge­bo­ten und noch grö­ße­ren sozia­len Netz­wer­ken. Und ganz neben­bei auch die Mög­lich­keit, ihre Deutsch­kennt­nisse im All­tag ein­zu­set­zen. Die Ver­eine pro­fi­tie­ren von neuen Mit­glie­dern und geleb­ter Viel­falt.

Seit Januar 2020 ist „SwaF Verein(t)“ deutsch­land­weit in 16 Städ­ten ver­tre­ten. Im Rah­men unse­res Fel­low­ships set­zen 19 „SwaF Verein(t)“ Fel­lows das Pro­gramm lokal in ihren Städ­ten und länd­li­chen Regio­nen um und ver­mit­teln Ein­wan­de­rin­nen und Ein­wan­de­rer an ihren Stand­or­ten in Ver­eine und Gemein­schaf­ten.

Finan­ziert wird „SwaF Verein(t)“ seit Okto­ber 2019 vom Bun­des­amt für Migra­tion und Flücht­linge (BAMF).

SwaF People

Seit 2020 gibt es bei „Start with a Friend“ noch mehr Aus­tausch! Mit „SwaF People“ gibt es ein Pro­jekt zur För­de­rung von qua­li­fi­zier­tem Enga­ge­ment und von Teil­habe in unse­ren viel­fäl­ti­gen Com­mu­nities sowie der Stär­kung von Dia­log und Akzep­tanz gesell­schaft­li­cher Viel­falt.

Gemein­sam schaf­fen wir den Rah­men und die Räume, um die eige­nen Poten­ziale zu erken­nen, zu stär­ken und sich selb­stän­dig in vie­len ver­ant­wor­tungs­vol­len Rol­len für gesell­schaft­li­che Ver­än­de­run­gen ein­zu­brin­gen. Dabei för­dern wir gezielt die Teil­habe der­je­ni­gen, die auf­grund von Flucht und Migra­tion und ande­ren Zuge­hö­rig­kei­ten oder Zuschrei­bun­gen dis­kri­mi­niert wer­den – denn gesell­schaft­li­ches Mit­ein­an­der erfor­dert die Kom­pe­ten­zen und Mit­ge­stal­tung aller Betei­lig­ten.

Mit der Kom­bi­na­tion aus On- und Off­line-Lern­for­ma­ten sind viele Ange­bote über­re­gio­nal zugäng­lich und fle­xi­bel anwend­bar. Par­ti­zi­pa­tive Arbeits- und Aus­tausch­for­mate ermög­li­chen eine gleich­be­rech­tigte Zusam­men­ar­beit und eine bun­des­weite Ver­net­zung, um gemein­sam die Gesell­schaft zu gestal­ten, in der wir leben möch­ten.

Das Pro­jekt „SwaF People“ wird geför­dert von der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Migra­tion, Flücht­linge und Inte­gra­tion.

Von |2020-07-27T10:41:15+02:00Juli 15th, 2020|Projekt|Kommentare deaktiviert für Pro­jekt der Woche: „Start with a Friend e.V.“