Vale­rie Schö­nian: Ost­be­wusst­sein

Was kommt einem bei Wor­ten wie „Sowjet“ oder „SED“ zuerst in den Sinn? Die Ant­wor­ten von Ost- und West­nach­wen­de­kin­dern sind oft sehr unter­schied­lich, denn der Osten wurde nach der Wende lange nicht the­ma­ti­siert. Er stand syn­onym für Pro­bleme und Dis­kre­panz. Haben sich die Unter­schiede zwi­schen Ost und West seit der Wie­der­ver­ei­ni­gung wirk­lich ver­flüch­tigt?

Die 1990 gebo­rene Jour­na­lis­tin Vale­rie Schö­nian geht in dem Buch „Ost­be­wusst­sein“ ihrem Gefühl des Ost­deutsch-Seins auf die Spur – und das in einer Zeit, wo sich die meis­ten jun­gen Men­schen doch sogar eher als Euro­päer sehen. Wieso fühlt sich die Autorin ost­deutsch? Und was bedeu­tet das 30 Jahre nach der Wende?

Schö­nian kri­ti­siert, dass oft in Ste­reo­ty­pen vom Osten gespro­chen wird und bemän­gelt das feh­lende Bewusst­sein für die Nach­wen­de­zeit im kul­tu­rel­len Gedächt­nis der West­deut­schen. Bei ihrer Reise durch den Osten der Bun­des­re­pu­blik will sie ihn nicht schö­ner machen, als er ist, aber eben die Rea­li­tät wider­spie­geln: das Unfer­tige, das immer in Bewe­gung sein, das sich hin­ter­fra­gen und an sich arbei­ten. Dazu spricht die Autorin ein­gangs mit der Wen­de­ge­ne­ra­tion und anschlie­ßend mit Nach­wen­de­kin­dern. Der Unter­schied liegt darin, dass ers­tere die DDR hin­ter sich las­sen und wie West­deut­sche wer­den wollte. Die Nach­wen­de­ge­ne­ra­tion hin­ter­fragt die DDR auf andere Art und will ver­mehrt ihr „Ost­be­wusst­sein“ erwe­cken. Sie will als junge ost­deut­sche Stimme die Debatte mit­ge­stal­ten.

Wäh­rend die Wen­de­ge­ne­ra­tion die Trans­for­ma­ti­ons­kom­pe­tenz beherrscht – von einem Sys­tem in ein ande­res–, ver­fü­gen Nach­wen­de­kin­der über ein Ver­ständ­nis dar­über. Genau darin sieht Schö­nian die Auf­gabe der Nach­wen­de­kin­der. Sie kön­nen über­set­zen und Brü­cken schla­gen – deutsch­land­weit für mehr Ver­ständ­nis sor­gen. Viel­leicht ist das ver­stärkte Reden über den Osten ein Zei­chen dafür, dass wir vor­wärts­kom­men mit der Deut­schen Ein­heit. Also, reden wir gemein­sam (mehr) über den Osten!

Kris­tin Bra­band

Vale­rie Schö­nian. Ost­be­wusst­sein. Mün­chen 2020

Von |2020-06-29T15:56:09+02:00April 30th, 2020|Rezension|Kommentare deaktiviert für Vale­rie Schö­nian: Ost­be­wusst­sein