Julia Jorch: Schlaf­los im Shit­s­torm – Der etwas andere Insi­der­be­richt aus der Welt der Poli­tik

Um 4:30 Uhr auf­ste­hen, 5 Uhr Beschlüsse lesen, 6 Uhr Ankunft ARD-Haupt­stadt­stu­dio, 6:30 Uhr Live-Sen­dung, 7 Uhr Fahrt zu n.tv, 7:30 Uhr Live-Schalte bei n.tv, 8 Uhr Lese­zeit für Anträge & Co., 9 Uhr Pres­selage, 9:30 Uhr Bun­des­vor­stands­sit­zung – nur vom Lesen die­ses früh­mor­gend­li­chen (!) Ter­min­plans steigt der eigene unbe­tei­ligte Stress­pe­gel rasant an. Dabei wur­den die Begleit­um­stände noch nicht mal erwähnt: dau­er­haf­ter Schlaf­man­gel, per­ma­nen­ter öffent­li­cher Druck, regel­mä­ßige Ver­un­glimp­fun­gen und manch­mal auch Mord­dro­hun­gen.

Bei die­ser Beschrei­bung han­delt es sich nicht um eine jour­na­lis­ti­sche Über­trei­bung, son­dern um die rea­li­täts­nahe Beschrei­bung des All­tags von Spit­zen­po­li­ti­ke­rin­nen und -poli­ti­kern. Die­sen kennt Julia Jorch sehr gut. Die Autorin von „Schlaf­los im Shit­s­torm: Der etwas andere Insi­der­be­richt aus der Welt der Poli­tik“ arbei­tete von 2011 bis 2017 in der Pres­se­stelle des Bun­des­vor­stands von Bünd­nis 90/Die Grü­nen. Aus die­ser Zeit schöp­fen sich nicht nur unter­halt­same Anek­do­ten, son­dern auch unge­schönte Wahr­hei­ten über den viel­leicht ver­klär­tes­ten Job der Welt: Berufspolitiker/in.

Mit­leid soll nicht erregt, aber ein wenig mehr Ver­ständ­nis geschaf­fen wer­den. Denn klar ist: Wir brau­chen Poli­ti­ker, ein­fach: „Weil das Land nicht von selbst regiert. Und weil sich Gesetze nicht von alleine schrei­ben und dumme Gesetze auch nicht von allein wie­der ver­schwin­den. Oder willst du spon­tan mal kurz erklä­ren, wie man die ›Wei­ter­lei­tung des mor­bi­di­täts­ori­en­tier­ten Risi­ko­struk­tur­aus­glei­ches‹ vor­an­trei­ben kann?“.

Für Julia Jorch gibt es zwei Arten von Büchern über Poli­tik: a) ein „super­wich­ti­ger“ Bericht aus dem „inner cir­cle“ der Macht und b) Erklär­bü­cher im pfif­fi­gen Ton. Jorch ist aber noch eine dritte Art gelun­gen: Ein bru­tal ehr­li­ches, irre komi­sches und gewin­nend empha­ti­sches Buch über den poli­ti­schen All­tag und die zuwei­len unbe­re­chen­bare Arbeit in einer Pres­se­stelle. Gran­dios! Bitte mehr davon!

The­resa Brüheim

Julia Jorch. Schlaf­los im Shit­s­torm: Der etwas andere Insi­der­be­richt aus der Welt der Poli­tik. Mün­chen 2019

Von |2020-03-10T10:33:59+01:00März 10th, 2020|Rezension|Kommentare deaktiviert für Julia Jorch: Schlaf­los im Shit­s­torm – Der etwas andere Insi­der­be­richt aus der Welt der Poli­tik
Avatar
Theresa Brüheim ist Referentin für Kommunikation beim Deutschen Kulturrat und Chefin vom Dienst bei Politik & Kultur.