Pro­jekt der Woche: „Will­kom­men im Fuß­ball“

Das Pro­gramm „Will­kom­men im Fuß­ball“ ermög­licht seit 2015 jun­gen Geflüch­te­ten die Teil­habe am Sport und dar­über hin­aus am gesell­schaft­li­chen Mit­ein­an­der. Das Pro­gramm setzt dabei auf Bünd­nisse. Dahin­ter steht die Koope­ra­tion eines Clubs der Bun­des­liga oder 2. Bun­des­liga mit loka­len Bil­dungs­trä­gern, bür­ger­schaft­li­chen Initia­ti­ven oder kom­mu­na­len Akteu­ren sowie Ama­teur­fuß­ball­ver­ei­nen. Neben regel­mä­ßi­gen Trai­nings­an­ge­bo­ten bie­ten die loka­len Bünd­nisse eben­falls Bil­dungs-, Qua­li­fi­zie­rungs- und Ver­net­zungs­an­ge­bote an. Inzwi­schen enga­gie­ren sich deutsch­land­weit 23 Bünd­nisse im Pro­gramm.

Jeden Monat wer­den bun­des­weit min­des­tens 200 Trai­nings­ein­hei­ten umge­setzt. Zusätz­lich zu den Fuß­ball­trai­nings orga­ni­sie­ren die Bünd­nisse u. a. wöchent­li­che Sprach­kurse, Betriebs­be­sich­ti­gun­gen oder Bera­tungs­an­ge­bote. Inner­halb der Bünd­nis­an­ge­bote über­neh­men zahl­rei­che junge Geflüch­tete selbst Ver­ant­wor­tung – z.B. als Übungs­lei­te­rin­nen und -lei­ter, CoTrai­ne­rin­nen und Co-Trai­ner oder Sprach­mitt­le­rin­nen und -mitt­ler.

Schwer­punkte des Pro­gramms „Will­kom­men im Fuß­ball“ sind die The­men „Sport­an­ge­bote für geflüch­tete Mäd­chen und Frauen“, „Ver­knüp­fung von Sport­an­ge­bo­ten mit Berufs­ori­en­tie­rung“ und „Qua­li­fi­zie­rung von Geflüch­te­ten für das Ehren­amt im Sport­ver­ein“.

Die im Pro­gramm ent­wi­ckel­ten Mate­ria­lien bie­ten sowohl Ver­bän­den und Ver­ei­nen als auch Prak­ti­ke­rin­nen bzw. Prak­ti­kern und jun­gen Geflüch­te­ten Unter­stüt­zung. Die fol­gen­den Mate­ria­lien kön­nen kos­ten­frei per Mail bestellt wer­den:

  • Das Trai­nings­hand­buch „Alles anders – alles gleich?“ ver­mit­telt ziel­grup­pen­ge­rechte Trai­nings­me­tho­den bei der Gestal­tung von Fuß­ball­trai­nings mit Geflüch­te­ten.
  • Das Pos­ter „Auf die Plätze, fer­tig, los!“ erläu­tert elf Tipps für den erfolg­rei­chen Ein­stieg von Mäd­chen und Frauen mit Flucht­hin­ter­grund in Sport­ver­eine.
  • Die Trai­nings­kar­ten „Trai­ning für alle“ bie­ten auch jun­gen Geflüch­te­ten die Chance, sich als Trai­ne­rin oder Trai­ner zu enga­gie­ren. Alle 30 Übun­gen sind in ein­fa­cher Spra­che beschrie­ben und wer­den zusätz­lich mit Hilfe von Visua­li­sie­run­gen erklärt.
  • Die Publi­ka­tion „Mit­ten­drin statt außen vor“ fasst fünf Hand­lungs­emp­feh­lun­gen für mehr Teil­habe von Geflüch­te­ten im Sport zusam­men.

„Will­kom­men im Fuß­ball“ ist ein Pro­gramm der Deut­schen Kin­der- und Jugend­stif­tung (DKJS), initi­iert und geför­dert von der DFL Stif­tung und der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Migra­tion, Flücht­linge und Inte­gra­tion. Die Lauf­zeit des Pro­gramms endet 2021.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen und Ein­bli­cke in das Pro­gramm sowie die Ange­bote der Bünd­nisse fin­den Sie auf der Web­site der DKJS bzw. der Micro­site von „Will­kom­men im Fuß­ball“.

Von |2020-02-26T10:30:19+01:00Februar 19th, 2020|Projekt|Kommentare deaktiviert für Pro­jekt der Woche: „Will­kom­men im Fuß­ball“