Gün­ter Ban­nas: Macht­ver­schie­bung – Wie die Ber­li­ner Repu­blik unsere Poli­tik ver­än­dert hat.

Kurz­wei­lig, amü­sant, hin­ter­grün­dig, nach­denk­lich mit die­sen Adjek­ti­ven lässt sich das Buch von Gün­ter Ban­nas „Macht­ver­schie­bung“ beschrei­ben. Im Som­mer 1999 zog die Regie­rung von Bonn nach Ber­lin. Vie­les hat sich seit­dem ver­än­dert. Der Haupt­stadt­büro-Lei­ter der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Zei­tung Ban­nas, von 1981 bis zu sei­nem Ruhe­stand 2018 am Sitz der Regie­rung, erst in Bonn, spä­ter in Ber­lin, als Jour­na­list tätig, war nah dran. Kohl, Gen­scher, Schrö­der, Mer­kel – Ban­nas hat sie alle über die Jahre und Jahr­zehnte ken­nen­ge­lernt und beglei­tet; alle Akteure, gro­ßen Ent­schei­dun­gen und Dra­men.

Dies spie­gelt sich auch in dem umfang­rei­chen Per­so­nen­re­gis­ter wider, das im Buch zu fin­den ist. Gün­ter Ban­nas beschreibt in „Macht­ver­schie­bung“ in kur­zen prä­gnan­ten Bei­trä­gen, wodurch sich sei­ner Ansicht nach die Poli­tik sowie die Kom­mu­ni­ka­tion von Poli­tik und Jour­na­lis­mus in Bonn und Ber­lin unter­schei­det. Dabei blickt er hin­ter die Kulis­sen und zeigt den Wan­del der Poli­tik. Im ers­ten Bei­trag beschreibt er den Ein­schnitt Wie­der­ver­ei­ni­gung und die Aus­ein­an­der­set­zung um die Haupt­stadt bzw. den Sitz von Regie­rung und Par­la­ment, Bonn oder Ber­lin. Seine Stärke, gerade in der Beschrei­bung der Bon­ner Jahre, aber auch der Ber­li­ner Repu­blik, besteht darin, dass er am Bei­spiel bestimm­ter Orte oder Debat­ten eine ganze Dis­kus­sion ver­deut­licht. Im Mit­tel­punkt des Buches ste­hen die Men­schen, die Poli­tik gestal­ten, mit ihren poli­ti­schen Ideen, ihren Kon­flik­ten und ihren Ein­he­gun­gen durch Sach­zwänge. Das alles ohne zynisch oder denun­zia­to­risch zu wer­den. Die Ver­än­de­rung der Poli­tik sieht Ban­nas nicht in ers­ter Linie in der Orts­ver­än­de­rung, son­dern vor allem in der ver­än­der­ten Medi­en­land­schaft. Auch die aktu­elle GroKo und die Rolle des Bun­des­prä­si­den­ten bei deren Zustan­de­kom­men wird von Ban­nas ana­ly­siert. Mit dem Kapi­tel „AKK – auf Mer­kels Spu­ren“ schließt Ban­nas sein Buch und die in knapp vier Jahr­zehn­ten gesam­mel­ten und zusam­men­ge­fass­ten Ein­sich­ten ab. Sehr lesens­wert.

Gabriele Schulz

Gün­ter Ban­nas. Macht­ver­schie­bung: Wie die Ber­li­ner Repu­blik unsere Poli­tik ver­än­dert hat. Ber­lin 2019

Von |2020-02-05T16:14:28+01:00Februar 5th, 2020|Rezension|Kommentare deaktiviert für Gün­ter Ban­nas: Macht­ver­schie­bung – Wie die Ber­li­ner Repu­blik unsere Poli­tik ver­än­dert hat.
Gabriele Schulz
Gabriele Schulz ist Stellvertretende Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates.