Pro­jekt der Woche: „Die offene Gesell­schaft in Bewe­gung – Auf­stand der Ideen“

2019 macht die „Initia­tive Offene Gesell­schaft“ Schluss mit der Empö­rungs­kul­tur: Wir fra­gen radi­kal nach Ver­bes­se­rungs­ideen – für den eige­nen Ort, für das ganze Land, für unsere offene Gesell­schaft. Dafür sind wir in die­sem Jahr in zehn Städ­ten und bei ver­schie­de­nen Fes­ti­vals unter­wegs.

Mit einer inter­ak­ti­ven Aus­stel­lung mit­ten in der Stadt schaf­fen wir einen neuen Raum, um über die Zukunft der offe­nen Gesell­schaft ins Gespräch zu kom­men. Wie kom­men wir raus aus der gefühl­ten Dau­er­krise und Unter­gans­stim­mung? Wel­che Frei­hei­ten haben wir? Wofür wol­len wir uns ein­set­zen? Was Umden­ken weg vom „dage­gen“ hin zum „dafür sein“ ist wir­kungs­vol­ler als gedacht: aus dem Steg­reif kom­men For­de­run­gen und Ideen zustande, ent­wi­ckeln sich neue Per­spek­ti­ven auf tau­send­fa­che durch­ge­kaute Pro­blem­la­gen. Das macht nicht nur die Aus­stel­lungs­be­treue­rin­nen und Aus­stel­lungs­be­treuer und dem gan­zen Pro­jekt­team Freude: Inzwi­schen ist dar­aus eine rich­tige Bewe­gung gewor­den. Fast 7.000 Men­schen waren schon mit dabei und haben viele hun­dert Ideen mit uns geteilt. Im Anschluss jeder Sta­tion erstel­len wir eine Best-Of Zei­tung, wel­che die Stim­mung vor Ort ein­fängt und die Ideen und Gedan­ken der Besu­che­rin­nen und Besu­cher prä­sen­tiert. An jeder Sta­tion ver­an­stal­ten lokale Grup­pen und Orga­ni­sa­tio­nen en gro­ßes Pro­gramm – von der Lesung über die Zukunfts­de­batte bis zum Tanz­abend. Im Schnitt rich­ten in jeder Stadt 20 Akteu­rin­nen und Akteure bis zu 30 Ver­an­stal­tun­gen aus. Dabei sind alle ein­ge­la­den mit­zu­dis­ku­tie­ren, ihre Wün­sche und Ver­bes­se­rungs­vor­schläge für die Gesell­schaft ein­zu­brin­gen. Um die Aus­stel­lung herum ent­steht so ein bun­tes Pro­gramm der Zivil­ge­sell­schaft. Auch hier im Mit­tel­punkt: der Ide­en­fo­kus!

Und für alle, die rich­tig tief eis­tei­gen wol­len, gibt es das Ide­en­la­bor: Hier wird in jeder Stadt dazu ein­ge­la­den, mit inno­va­ti­ven Metho­den auf neue Ideen zu kom­men. Die Ergeb­nisse aus die­sen Work­shops wer­den bei der „Wel­ches Land wol­len wir sein?“ Abschluss­de­batte vor­ge­stellt und mit Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern der loka­len Poli­tik dis­ku­tiert.

Die gesam­mel­ten Ideen wan­dern mit der Aus­stel­lung wei­ter durchs Land, von Sta­tion zu Sta­tion, bis nach Ber­lin. Ende Novem­ber 2019 stel­len wir hier die Ergeb­nis vor.

Die Sta­tio­nen:
09.-11.05. Schwe­rin
22.-27.05. Gör­litz
04.-09.06. Mann­heim
13.-17.06. Bochum
13.-17.06. Auen in Bewe­gung und Auf Anfang! Fes­ti­val
05.-05.08. Fins­ter­walde
08.-11.08. Art­lake Fes­ti­val
29.08.-02.09. Erfurt
07.09. Neu­kölln Open Fes­ti­val
18.-21.09. Ree­per­bahn­fes­ti­val, Ham­burg
26.-30.09. Aachen
10.-15.10. Pas­sau
06.-10.11. Chem­nitz
29.-30.11. Ber­lin

Part­ner und För­de­rer:
Das Pro­jekt wird geför­dert vom Bundes­mi­nis­te­rium für Fami­lie, Senio­ren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deut­schen Post­code Lot­te­rie.
Unsere Pro­jekt­part­ner sind Thema 1, das NETTZ, Dis­ku­tier mit mir, der Bun­des­ver­band deut­scher Anzei­gen­blät­ter (BVDA) und unsere Haupt­part­ner der jewei­li­gen Sta­tio­nen: Initia­tiv­kreis Offene Gesell­schaft Schwe­rin, das Fes­ti­val Zukunfts­vi­sio­nen Gör­litz, Reiss-Engel­horn-Museen Mann­heim, GLS Treu­hand Bochum, Stadt Fins­ter­walde, Bür­ger­stif­tung Erfurt, Bür­ger­stif­tung Lebens­raum Aachen, Wochen zur Demo­kra­tie Pas­sau und Auf­stand der Uto­pien Chem­nitz. Die Aus­stel­lung ent­stand in Zusam­men­ar­beit mit der Agen­tur facts und fic­tion.

Schauen Sie für wei­tere Infor­ma­tio­nen über die „Initia­tive Offene Gesell­schaft“ auf der Web­seite vor­bei!

Von |2019-09-04T16:32:13+02:00August 28th, 2019|Projekt|Kommentare deaktiviert für Pro­jekt der Woche: „Die offene Gesell­schaft in Bewe­gung – Auf­stand der Ideen“