Start der Aktion: #gib­mirein­zei­chen

Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion sucht ein Zei­chen für „Zusam­men­halt in Vielfalt“

Ber­lin, den 18.01.2018. Die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion sucht ein Zei­chen, Bild, Foto oder Wort, das als Sym­bol für kul­tu­relle Inte­gra­tion und gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt ste­hen kann. Aus die­sem Grund star­tet heute die zuge­hö­rige Aktion „Gib mir ein Zeichen“.

Ab sofort bis Ende April 2018 sind Bür­ge­rin­nen und Bür­ger – egal ob bei­spiels­weise Schul­klasse, Sport­ver­ein oder Ein­zel­per­son – dazu auf­ge­ru­fen, ihre Ideen für ein Zei­chen für „Zusam­men­halt in Viel­falt“ auf www.gibmireinzeichen.de ein­zu­rei­chen. Das kann als Skizze, Zeich­nung, Foto­gra­fie, Text etc. erfol­gen. Zum Mit­ma­chen sind jeder und jede auf­ge­for­dert. Der Fan­ta­sie sind dabei keine Gren­zen gesetzt!

Ab Mai 2018 wird in einem zwei­stu­fi­gen Jury­ver­fah­ren die Idee für das gesuchte Zei­chen unter allen ange­nom­me­nen Ein­rei­chun­gen aus­ge­wählt. In einem ers­ten Schritt wählt eine Fach­jury aus Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ex­per­tin­nen und -exper­ten drei Ideen bzw. Zei­chen aus. Diese wer­den von Design-Spe­zia­lis­ten je nach Bedarf pro­fes­sio­nell bear­bei­tet oder wei­ter­ent­wi­ckelt. In einem zwei­ten Schritt wäh­len die Mit­glie­der der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion das Zei­chen für „Zusam­men­halt in Viel­falt“ aus, das im Früh­som­mer in Ber­lin der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt wird.

Die Ideen­ge­ber der drei vor­ausge­wähl­ten Zei­chen erhal­ten je ein Preis­geld von 1.000 Euro sowie eine Ein­la­dung zur Vor­stel­lung des Zei­chens in Berlin.

Ziel ist es, „Zusam­men­halt in Viel­falt“ ein Zei­chen zu geben, dass deutsch­land­weit für Inte­gra­tion, Tole­ranz und Zusam­men­halt in der Gesell­schaft steht.

Der Mode­ra­tor der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion und Geschäfts­füh­rer des Deut­schen Kul­tur­ra­tes, Olaf Zim­mer­mann, sagte dazu: „Die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion wurde 2016 gegrün­det, um ein Zei­chen für kul­tu­relle Inte­gra­tion und gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt zu set­zen. Ich freue mich, dass die­ses Zei­chen nun auch bild­haft wird. Auf die Ideen und Vor­schläge der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer unse­rer Aktion #gib­mirein­zei­chen bin ich sehr gespannt. Doch vor allem hoffe ich, dass durch die Aktion die drin­gend not­wen­dige gesell­schaft­li­che Debatte zur Zukunft unse­rer viel­fäl­ti­gen Gesell­schaft beflü­gelt wird.“

Boris Kochan, Vor­sit­zen­der der Fach­jury zur Aus­wahl des Zei­chens und Prä­si­dent des Deut­schen Design­tags, meinte: „Heute wer­den die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger dazu auf­ge­ru­fen, die gesell­schaft­li­che Viel­falt in Deutsch­land zu visua­li­sie­ren. Machen Sie sich ans Werk und wer­den Sie krea­tiv: Je ein­fa­cher ein Zei­chen gelingt, desto bes­ser! Denn es soll spä­ter ein­mal in den Sand geschrie­ben, auf T-Shirts gedruckt oder auf Papier gestem­pelt wer­den kön­nen. Viel Freude beim Entwerfen!“

Die Aktion #gib­mirein­zei­chen wird von den pro­mi­nen­ten Patin­nen und Paten Tanja Dückers, Schrift­stel­le­rin, Britta Hei­de­mann, Sport­le­rin, und Cherno Joba­tey, Mode­ra­tor, unterstützt.

Ver­lei­hen Sie „Zusam­men­halt in Viel­falt“ jetzt Aus­druck unter: www.gibmireinzeichen.de.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu #gib­mirein­zei­chen erhal­ten Sie hier:
www.gibmireinzeichen.de/presse-downloads

 


Initia­tive kul­tu­relle Integration
Die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion hat sich im Dezem­ber 2016 gegrün­det um erste Ant­wor­ten auf Fra­gen wie „Wel­chen Bei­trag kann Kul­tur zur Inte­gra­tion und zum gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt leis­ten?“ zu fin­den und auch offene Fra­gen zu benen­nen. Sie geht auf eine Idee des Deut­schen Kul­tur­ra­tes zurück und ist überparteilich.

Erste Auf­gabe der Initia­tive war es, mit Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern der Zivil­ge­sell­schaft, der Sozi­al­part­ner, der Kir­chen und Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, der Medien, der Bun­des­re­gie­rung, der Län­der und Kom­mu­nen The­sen zu erar­bei­ten, in denen es um das Gelin­gen von kul­tu­rel­ler Inte­gra­tion in einem viel­fäl­ti­gen Deutsch­land geht. Diese 15 The­sen wur­den am 16. Mai 2017 der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt. Jetzt sucht die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion ein Zei­chen, das den zen­tra­len Gedan­ken „Zusam­men­halt in Viel­falt“ darstellt.

Initia­to­ren:

Deut­scher Kul­tur­rat; Bun­des­mi­nis­te­rium des Innern; Bun­des­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les; Die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien; Die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Migra­tion, Flücht­linge und Integration

Mit­wir­kende Institutionen:
ARD; Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Freien Wohl­fahrts­pflege; Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Immi­gran­ten­ver­bände; Bun­des­ver­band Deut­scher Zei­tungs­ver­le­ger; Bun­des­ver­ei­ni­gung der Deut­schen Arbeit­ge­ber­ver­bände; Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz; Deut­scher Beam­ten­bund und Tarif­union; Deut­scher Gewerk­schafts­bund; Deut­scher Jour­na­lis­ten-Ver­band; Deut­scher Land­kreis­tag; Deut­scher Natur­schutz­ring; Deut­scher Olym­pi­scher Sport­bund; Deut­scher Städte- und Gemein­de­bund; Deut­scher Städ­te­tag; Evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land; Forum der Migran­tin­nen und Migran­ten im Pari­tä­ti­schen; Koor­di­na­ti­ons­rat der Mus­lime; Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz; Neue Deut­sche Orga­ni­sa­tio­nen; Ver­band Deut­scher Zeit­schrif­ten­ver­le­ger; Ver­band Pri­va­ter Rund­funk und Tele­me­dien; ZDF; Zen­tral­rat der Juden in Deutschland

Mehr Infor­ma­tio­nen zur Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion fin­den Sie unter: www.kulturelle-integration.de.

Von |2019-06-18T12:44:59+02:00Januar 18th, 2018|Meldung|Kommentare deaktiviert für

Start der Aktion: #gib­mirein­zei­chen

Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion sucht ein Zei­chen für „Zusam­men­halt in Vielfalt“

Die überparteiliche Initiative kulturelle Integration ist ein breites Bündnis aus 28 Organisationen der Zivilgesellschaft, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Medien, Sozialpartner, Länder und kommunalen Spitzenverbände.