Zen­tral­rat der Juden in Deutsch­land

Dr. Josef Schus­ter, Prä­si­dent des Zen­tral­ra­tes der Juden in Deutsch­land, über die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion:

„Kul­tu­relle Viel­falt als Berei­che­rung zu ver­ste­hen, ist gerade in Zei­ten eines erstark­ten Rechts­po­pu­lis­mus von gro­ßer Bedeu­tung. Die 15 The­sen der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion wir­ken für eine Gesell­schaft, in der Zusam­men­halt, Respekt und Tole­ranz gelebt wer­den. Die Ver­gan­gen­heit lehrt uns, was gesche­hen kann, wenn diese Werte miss­ach­tet wer­den. Der Kampf gegen Anti­se­mi­tis­mus und Ras­sis­mus sowie die Erin­ne­rung an die Schoa blei­ben stets unser‘ aller Ver­pflich­tung. Daher gilt es, die­ses Bünd­nis und seine Ziele zu stär­ken.“

Der Zen­tral­rat der Juden in Deutsch­land ist die poli­ti­sche Dach­or­ga­ni­sa­tion und offi­zi­elle Ver­tre­tung der jüdi­schen Gemein­schaft in Deutsch­land, die 23 Lan­des­ver­bände mit 105 jüdi­schen Gemein­den und knapp 100.000 Mit­glie­dern umfasst.