Deut­scher Land­kreis­tag (DLT)

Der Deut­sche Land­kreis­tag über die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion:

„Kul­tu­relle Inte­gra­tion bedeu­tet Zugehörigkeit.Kulturelle Inte­gra­tion bedeu­tet, dass sich die Men­schen dem Land, in dem sie leben, zuge­hö­rig füh­len. Sie müs­sen die Werte, für die das Land steht, leben wol­len, sich für die Gesell­schaft selbst (mit-)verantwortlich füh­len, leben­di­ger Teil in den Land­krei­sen, Städ­ten und Dör­fern sein wol­len. Nur durch Anstren­gun­gen und Offen­heit aller, der Migran­ten wie der Auf­nah­me­ge­sell­schaft, kann kul­tu­relle Inte­gra­tion gelin­gen und Zusam­men­halt und letzt­lich Ver­an­ke­rung in einer neuen Hei­mat ent­ste­hen.“

Der Deut­sche Land­kreis­tag ist der kom­mu­nale Spit­zen­ver­band der 294 Land­kreise auf Bun­des­ebene. Er reprä­sen­tiert damit rund 96 % der Flä­che und mit 56 Mio. Ein­woh­nern 68 % der deut­schen Bevöl­ke­rung.