Pro­jekt der Woche: „Wert­e­Initia­tive – jüdisch-deut­sche Posi­tio­nen e.V.“

Die „Wert­e­Initia­tive“ ist eine zivil­ge­sell­schaft­li­che jüdi­sche Stimme in Deutsch­land. Als gemein­nüt­zi­ger Ver­ein arbei­ten wir über­par­tei­lich und set­zen uns für die Siche­rung einer jüdi­schen Zukunft in Deutsch­land und Europa ein. Die Vor­aus­set­zung für diese Zukunft ist die Stär­kung der Werte der frei­heit­lich-demo­kra­ti­schen Grund­ord­nung. Wir för­dern den wer­te­ba­sier­ten poli­ti­schen, gesell­schaft­li­chen und media­len Dis­kurs, das bür­ger­schaft­lich-jüdi­sche Enga­ge­ment in Deutsch­land und das deutsch-israe­li­sche Ver­hält­nis. Zur Errei­chung unse­rer Ziele koope­rie­ren wir auch mit ande­ren poli­ti­schen oder gesell­schaft­li­chen Akteu­ren, Insti­tu­tio­nen und Organisationen.

Wäh­rend des Kon­flikts zwi­schen Israel und der Ter­ror­or­ga­ni­sa­tion Hamas kam es 2014 auf deut­schen Stra­ßen zu anti­se­mi­ti­schen Demons­tra­tio­nen und teil­weise gewalt­tä­ti­gen Aus­schrei­tun­gen. Der plötz­li­che und rasante Anstieg anti­se­mi­ti­schen Gewalt­po­ten­zi­als scho­ckierte die jüdi­sche Gemein­schaft. Ähn­lich ent­täu­schend waren für viele deut­sche Jüdin­nen und Juden die Gleich­gül­tig­keit, mit der die Mehr­heits­ge­sell­schaft die sowohl juden­feind­li­chen als auch anti­de­mo­kra­ti­schen Aggres­sio­nen hin­nahm. Das war der Moment, als wir für uns beschlos­sen haben, aktiv zu werden.

Um sich dem ent­ge­gen­zu­stel­len und in Gesell­schaft und Poli­tik in Deutsch­land posi­tiv hin­ein­wir­ken zu kön­nen, schlos­sen sich jüdi­sche Deut­sche in der „Wert­e­Initia­tive“ zusam­men. Ziel ist es, die Zukunft jüdi­schen Lebens in Deutsch­land zu sichern. Die Flucht­be­we­gun­gen ab 2015, das Erstar­ken rechts­ex­tre­mer poli­ti­scher Kräfte, die anti­se­mi­ti­schen, demo­kra­tie­feind­li­chen Ver­schwö­rungs­er­zäh­lun­gen im Rah­men der Coro­na­pan­de­mie und viele tages­po­li­ti­sche Situa­tio­nen, wel­che eine Rele­vanz für das jüdi­sche Leben in Deutsch­land haben, erfor­dern seit­dem unser Engagement.

Wir sind ein ein­ge­tra­ge­ner gemein­nüt­zi­ger Ver­ein, ver­tre­ten die Inter­es­sen unse­rer Mit­glie­der aus ganz Deutsch­land und ste­hen mit gro­ßen Tei­len der jüdi­schen Com­mu­nity in Kontakt.

Im Freun­des­kreis der „Wert­e­Initia­tive“ sind nicht-jüdi­sche Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie im Aus­land lebende Jüdin­nen und Juden zusam­men­ge­schlos­sen, denen der Ein­satz für die Anlie­gen der „Wert­e­Initia­tive“ wich­tig ist. Der ehe­ma­lige Vor­sit­zende des Deut­schen Gewerk­schafts­bun­des (DGB), Michael Som­mer, über­nahm 2019 seine Leitung.

Um effek­tiv am poli­ti­schen und gesell­schaft­li­chen Gespräch teil­ha­ben zu kön­nen, rei­chen Posi­tio­nen allein nicht aus. Wir arbei­ten tag­täg­lich daran, uns bei Ent­schei­dungs­trä­ge­rin­nen und Ent­schei­dungs­trä­gern aus Poli­tik und Ver­wal­tung, Mei­nungs­füh­re­rin­nen und Mei­nungs­füh­rern sowie in der Mehr­heits­ge­sell­schaft Gehör zu ver­schaf­fen. Dies errei­chen wir mit ver­schie­de­nen Akti­vi­täts­fel­dern, die sich gegen­sei­tig ergän­zen und ver­stär­ken. So kön­nen wir gewähr­leis­ten, dass unsere Posi­tio­nen und Inter­es­sen nicht ins Leere lau­fen, son­dern sie tat­säch­lich einen Unter­schied machen.

Mehr über die „Wert­e­Initia­tive“, unsere zahl­rei­chen Pro­jekte und Ver­an­stal­tun­gen erfah­ren Sie hier.

Von |2022-04-06T11:41:15+02:00März 30th, 2022|Projekt|Kommentare deaktiviert für Pro­jekt der Woche: „Wert­e­Initia­tive – jüdisch-deut­sche Posi­tio­nen e.V.“