Resü­mee: The­men­tag „Medi­en­bild im Wan­del: Jüdin­nen und Juden in Deutschland“

Media­ler und gesell­schaft­li­cher Umbruch 

Ber­lin, den 08.10.2021. „Es braucht eine dif­fe­ren­zierte Bericht­erstat­tung, um Kli­schees auf­zu­bre­chen“, „Es gibt einen media­len und gesell­schaft­li­chen Umbruch bei der Wahr­neh­mung von Jüdin­nen und Juden in den Medien“, „Anti­se­mi­tis­mus ist ein wich­ti­ger Seis­mo­graf für Kri­sen“, „Der Kul­tur kommt eine beson­dere Ver­ant­wor­tung zu“, „Empower­ment ver­sus Hass und Hetze oder umfas­sen­der Para­dig­men­wech­sel“ – Dies sind einige Schlag­lich­ter des gest­ri­gen The­men­ta­ges, bei dem zum „Medi­en­bild im Wan­del: Jüdin­nen und Juden in Deutsch­land“ dis­ku­tiert wurde. Dazu hat­ten Die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien, der Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für jüdi­sches Leben in Deutsch­land und den Kampf gegen Anti­se­mi­tis­mus, der Zen­tral­rat der Juden in Deutsch­land sowie die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion Exper­tin­nen und Exper­ten in die W. Michael Blu­men­thal Aka­de­mie eingeladen.

Die vier Initia­to­ren Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Monika Grüt­ters MdB, Dr. Felix Klein, Dr. Josef Schus­ter und Olaf Zim­mer­mann eröff­ne­ten die Tagung. Nach einem Gespräch über die Ver­ant­wor­tung des öffent­lich-recht­li­chen Rund­funks zwi­schen dem Vor­sit­zen­den der ARD Tom Buhrow und der Tagungs­mo­de­ra­to­rin Shelly Kup­fer­berg sowie einem ein­füh­ren­den Vor­trag der Film­wis­sen­schaft­le­rin Dr. Lea Wohl von Hasel­berg dis­ku­tier­ten in Dia­logrun­den Esther Scha­pira und Richard C. Schnei­derDalia Grin­feld und Prof. Dr. Monika Schwarz-Frie­selProf. Dr. Doron Kie­sel und Chris­tiane von Wahlert sowie Hetty Berg und Prof. Dr. Mir­jam Wen­zel. Das Resü­mee zog der in Tel Aviv lebende Sozio­loge Prof. Dr. Natan Szna­ider.

  • Die Ver­an­stal­tung wurde live gestreamt. Die Auf­zeich­nung ist hier abrufbar.
  • Einen Tagungs­be­richt fin­den Sie hier.
Von |2021-10-12T14:33:18+02:00Oktober 8th, 2021|Meldung|Kommentare deaktiviert für

Resü­mee: The­men­tag „Medi­en­bild im Wan­del: Jüdin­nen und Juden in Deutschland“

Media­ler und gesell­schaft­li­cher Umbruch 

Die überparteiliche Initiative kulturelle Integration ist ein breites Bündnis aus 28 Organisationen der Zivilgesellschaft, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Medien, Sozialpartner, Länder und kommunalen Spitzenverbände.