Pro­jekt der Woche: „Begeg­nungs­chor & Band“

Viele Stim­men – eine Welt!

Im „Begeg­nungs­chor“ und der dazu­ge­hö­ri­gen Band tref­fen sich jeden Mitt­woch in Ber­lin Sän­ge­rin­nen und Sän­ger sowie Musi­ke­rin­nen und Musi­ker aus aller Welt, vor allem aus Deutsch­land, dem ara­bi­schen und per­si­schen Raum, um unter der Lei­tung von Bas­tian Holze und Michael Betz­ner-Brandt gemein­sam Lie­der aus den Her­kunfts­län­dern der Mit­glie­der zu sin­gen und zu spie­len. Sie wer­den von unse­ren musi­ka­li­schen Lei­tern eigens für den Chor und die Band ide­en­reich arran­giert.

Der Begeg­nungs­chor wurde im Okto­ber 2015 gegrün­det, um Neu- und Alt­ber­li­ner zusam­men zu brin­gen. Wir sind inter­es­siert daran, die Kul­tur der ande­ren zu ent­de­cken, von­ein­an­der zu ler­nen, Zeit mit­ein­an­der zu ver­brin­gen und uns gegen­sei­tig zu unter­stüt­zen. Wir sind jung und alt, haben unter­schied­li­che soziale und kul­tu­relle Lebens­ge­schich­ten, viele von uns auch mit Flucht­er­fah­rung.

Das ist eine Viel­falt, die wir als Berei­che­rung emp­fin­den. Um diese inter­kul­tu­relle Viel­falt zu erhal­ten, gilt für neue Mit­glie­der deut­scher Her­kunft das Tand­em­prin­zip. Jede und jeder kann nur mit einem Tan­dem (Mensch aus ande­rem Kul­tur­kreis) auf­ge­nom­men wer­den. Inter­es­sen­ten mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund sind bei uns jeder­zeit will­kom­men. Neben den wöchent­li­chen Pro­ben gibt es regel­mä­ßige Tref­fen als Get-Tog­e­ther, bei denen sich die Mit­glie­der bei Speis und Trank in ange­neh­mer Atmo­sphäre aus­tau­schen und bes­ser ken­nen­ler­nen kön­nen. Nach Mög­lich­keit fin­det auch ein­mal im Jahr eine gemein­same Fahrt des „Begeg­nungs­chors & Band“ statt. Wir sind ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein und auf Spen­den bzw. auf Auf­tritte mit Hono­rar ange­wie­sen, damit wir auch in Zukunft noch wei­ter exis­tie­ren kön­nen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier sowie auf der Face­book-Seite.

Von |2020-04-29T11:23:12+02:00April 22nd, 2020|Projekt|Kommentare deaktiviert für Pro­jekt der Woche: „Begeg­nungs­chor & Band“