Pro­jekt der Woche: „Kul­tur öff­net Wel­ten-Pod­cast“

Der „Kul­tur öff­net Wel­ten-Pod­cast“ ist ein beson­de­res Ange­bot, wel­ches das Ver­ständ­nis für Diver­si­tät und Kul­tur in einem hör­ba­ren For­mat ver­mit­telt. Durch die­ses popu­läre Medium prä­sen­tie­ren sich Insti­tu­tio­nen und Per­sön­lich­kei­ten des kul­tu­rel­len Lebens, die Viel­falt gestal­ten, för­dern und leben. In ihrer Funk­tion als Role Models geben sie Anreize für die Aus­ein­an­der­set­zung mit der diver­sen Gesell­schaft sowie ihren Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen. Der Pod­cast als zeit­ge­mä­ßes Medi­en­for­mat weckt die Lust genau hin- und zuzu­hö­ren.

Im ent­spann­ten Talk tei­len die Gäste ihre Bio­gra­fie, ihre Ziele, ihr Enga­ge­ment mit den Zuhö­re­rin­nen und Zuhö­rern – immer dem Motto „Kul­tur öff­net Wel­ten“ fol­gend. Sie erzäh­len über kul­tu­relle Schlüs­sel­er­leb­nisse, Sehn­süchte, aber auch Rück­schläge und schwie­rige Momente. So erhal­ten die Zuhö­re­rin­nen und Zuhö­rer viel­fäl­tigste Blick­win­kel auf Diver­si­tät im Kul­tur­be­reich:

  • Wel­che Erfah­run­gen macht eine Ira­ne­rin im deut­schen Schau­spiel-Busi­ness?
  • Was pas­siert, wenn ein Tra­ves­tie-Künst­ler gegen den Strom zu schwim­men beginnt?
  • Warum wird die eigene kör­per­li­che Beein­träch­ti­gung als völ­lig nor­mal und sogar als Vor­teil emp­fun­den?

So ent­steht ein authen­ti­scher Blick auf Diver­si­tät und bie­tet die Chance, span­nende und viel­fäl­tige Per­sön­lich­kei­ten des kul­tu­rel­len Lebens ken­nen zu ler­nen sowie Vor­ur­teile und ste­reo­type Vor­stel­lun­gen auf­zu­bre­chen. Diver­si­tät wird als ein selbst­ver­ständ­li­cher Aspekt der Gesell­schaft in Deutsch­land hör­bar gemacht und spricht, über das Fach­pu­bli­kum hin­aus, Men­schen jeg­li­cher Inter­es­sens­lage an.

Der Pod­cast por­trai­tiert Men­schen mit mög­lichst diver­sen Bio­gra­fien und bringt den Zuhö­re­rin­nen und Zuhö­rern die unter­schied­li­chen Aspekte von Diver­si­tät näher. Dar­über hin­aus gibt der Pod­cast den Men­schen eine Stimme, die in öffent­li­chen Dis­kus­sio­nen und Medi­en­for­ma­ten bis­her nur wenig gehört wer­den.

Der Pod­cast rich­tet sich an Men­schen, die sich vor­wie­gend im digi­ta­len Netz infor­mie­ren. Durch das offene Inter­view mit den gela­de­nen Gäs­ten bie­tet der Pod­cast sowohl Unter­hal­tung als auch Infor­ma­tion. Denn die Inter­view­part­ne­rin­nen und  -part­ner sind auch pro­fes­sio­nelle Akteu­rin­nen Akteure aus ihrem jewei­li­gen Berufs­feld.

Der Pod­cast erscheint seit März 2019. Er ist auf allen reich­wei­ten­star­ken Platt­for­men für Audio­for­mate wie Spo­tify, Sound­cloud und iTu­nes zugäng­lich. Zusätz­lich wird die Aus­strah­lung der Pod­casts jeweils auf den digi­ta­len Kanä­len von „Kul­tur öff­net Wel­ten“ dis­tri­bu­iert.

Jetzt rein­hö­ren: Der Pod­cast von Kul­tur öff­net Wel­ten!

Seit Herbst 2017 wird „Kul­tur öff­net Wel­ten“ als Teil des Kom­pe­tenz­ver­bun­des Kul­tu­relle Inte­gra­tion und Wis­sens­trans­fer KIWit durch die Beauf­tragte für Kul­tur und Medien der Bun­des­re­gie­rung geför­dert.

Von |2020-02-05T10:39:35+01:00Januar 29th, 2020|Projekt|Kommentare deaktiviert für Pro­jekt der Woche: „Kul­tur öff­net Wel­ten-Pod­cast“