Pro­jekt der Woche: „#Bild­FürEuch“

Erzählt uns eure Geschich­ten, zeigt uns eure Bil­der!

Als Pari­tä­ti­scher Gesamt­ver­band wol­len wir mehr Sozia­les in die Sozia­len Medien brin­gen und haben des­halb die Kam­pa­gne #Bild­FürEuch ins Leben geru­fen.

In den letz­ten Jah­ren ist die Kom­mu­ni­ka­tion über die Sozia­len Medien immer mehr und vor allem immer wich­ti­ger gewor­den, doch hier fin­den lei­der noch viel zu wenig soziale The­men statt. Gerade die Sozia­len Medien leben von authen­ti­schen, ehr­li­chen Geschich­ten, die tag­täg­lich online erzählt, geli­ket und geteilt wer­den. Wäh­rend große Wirt­schafts­un­ter­neh­men und Co. sich mit viel Mühe etwas aus­den­ken müs­sen, um Sto­ry­tel­ling für die Sozia­len Medien zu betrei­ben, sind wir und unsere Mit­glieds­or­ga­ni­sa­tio­nen jeden Tag mit­ten­drin und erle­ben genau diese Geschich­ten. Die wol­len wir mit unse­rer Kam­pa­gne online erzäh­len und die viel­fäl­tige Pari­tä­ti­sche Arbeit online dar­stel­len.

Mit der Kam­pa­gne #Bild­FürEuch möch­ten wir gleich meh­rere Ziele errei­chen, Geschich­ten der sozia­len Arbeit in den Sozia­len Medien erzäh­len, und damit sozia­len The­men im Netz mehr Gehör ver­schaf­fen, die Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten sozia­ler Arbeit ent­stig­ma­ti­sie­ren und unse­ren Mit­glieds­or­ga­ni­sa­tio­nen die Scheu neh­men, eigene Bil­der in den Sozia­len Medien zu pos­ten.

Denn nicht nur das Erzählte ist wich­tig, son­dern auch das Visu­elle. Gerade Fotos zie­hen Auf­merk­sam­keit auf sich und hel­fen oft, dass Bei­träge wahr­ge­nom­men und gele­sen wer­den. In unse­rem Bereich ist es natür­lich schwie­ri­ger, Bil­der zu machen, denn wir arbei­ten nun mal mit Men­schen und nicht alle wol­len öffent­lich gezeigt wer­den. Aber um Postings in den Sozia­len Medien mit Bil­dern zu unter­ma­len, müs­sen nicht zwangs­läu­fig Men­schen abge­bil­det sein. Auch Gegen­stände, kleine Aktio­nen oder Momente kön­nen emo­tio­nal foto­gra­fiert und für Sto­ry­tel­ling in den Sozia­len Medien genutzt wer­den. Die Bil­der kön­nen gerne über­ra­schend und unge­wöhn­lich sein, aus der Pra­xis und aus Kli­en­tin­nen- und Kli­en­ten­per­spek­tive gemacht wer­den. Wir wol­len unsere Mit­glieds­or­ga­ni­sa­tio­nen darin bestär­ken, mehr eige­nes Bild­ma­te­rial zu erstel­len und die­ses sou­ve­rän und erfolg­reich in den Sozia­len Medien zu nut­zen!

Mit dem Start der Kam­pa­gne rufen wir als Pari­tä­ti­scher Gesamt­ver­band alle unsere Mit­glieds­or­ga­ni­sa­tio­nen auf, sich mit einem eige­nen Bild zu betei­li­gen, sich uns und ihre Arbeit vor­zu­stel­len und andere Mit­glieds­or­ga­ni­sa­tio­nen zu nomi­nie­ren, um die Kam­pa­gne durch die ganze Pari­tä­ti­sche Fami­lie zu tra­gen.

Wir freuen uns auf viele tolle Bil­der und berüh­rende, wit­zige, über­ra­schende, ermu­ti­gende und ehr­li­che Geschich­ten, die dazu erzählt wer­den.

Und so könnt ihr mit­ma­chen:

Pos­tet euer Bild mit einer Kurz­vor­stel­lung eurer Orga­ni­sa­tion, einem Mini-Inter­view, einem Zitat, oder einer Geschichte dazu auf Face­book, Twit­ter oder Insta­gram. Benutzt die Hash­tags #Bild­FürEuch und #WirSind­Pa­ri­tät und ver­linkt euer Pro­fil auf WirSindParität.de. Nomi­niert min­des­tens drei wei­tere Pari­tä­ti­sche Orga­ni­sa­tio­nen, Ver­bände, Per­so­nen­grup­pen etc.

Mehr Infos, Tipps, Bei­spiele und unsere Social Wall gibt’s hier.

Von |2020-10-21T08:02:07+02:00Oktober 14th, 2020|Projekt|Kommentare deaktiviert für

Pro­jekt der Woche: „#Bild­FürEuch“

Erzählt uns eure Geschich­ten, zeigt uns eure Bil­der!