„Zur Diskussion gestellt …“ Einladung zur Jahrestagung der Initiative kulturelle Integration

Berlin, 04.05.2018. Die Initiative kulturelle Integration lädt nach anderthalbjähriger Zusammenarbeit zu ihrer ersten Jahrestagung am Dienstag, den 29.05.2018 in die W. M. Blumenthal Akademie (Jüdisches Museum) in Berlin ein.

 

Ende 2016 gegründet kann die Initiative kulturelle Integration, der zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus der Zivilgesellschaft, den Sozialpartnern, den Kirchen und Religionsgemeinschaften, den Medien, der Bundesregierung und den Kommunen angehören, bereits auf die Vorstellung der 15 Thesen zu kultureller Integration und Zusammenhalt sowie auf die Aktion „Gib mir ein Zeichen“ zurückblicken.

 

Nun folgt die erste Jahrestagung, bei der die neuen Regierungsvertreter, die die politische Weichenstellung der Integration verantworten, zum Stellenwert des gesellschaftlichen Zusammenhaltes sowie zu geplanten, konkreten Maßnahmen zur Stärkung der kulturellen Integration befragt werden.

 

Im Anschluss wird Bilanz aus der Aktion „Gib mir ein Zeichen“ gezogen wird: Im Rahmen von „Gib mir ein Zeichen“ suchte die Initiative kulturelle Integration ein Zeichen, dass für Zusammenhalt in Vielfalt steht. Es wurden über 780 Zeichen von Bürgerinnen und Bürgern eingereicht. Die Zeichen symbolisieren gesellschaftlichen Zusammenhalt und kulturelle Integration. Bei der Jahrestagung werden die drei Siegerzeichen vorgestellt und ausgezeichnet.

 

Am Nachmittag sollen Sie zu Wort kommen. Die Initiative kulturelle Integration lädt zu fünf Diskussionsrunden zu den 15 Thesen „Zusammenhalt in Vielfalt“ ein.

 

Wir möchten von Ihnen wissen: Wie werden bereits jetzt die Thesen mit Leben erfüllt? Was ist zu tun, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken? Welche Veränderungen sind erforderlich, um das Zusammenleben in Vielfalt zu gestalten? Was kann jeder Einzelne für das Zusammenleben in Vielfalt tun?

 

Wir freuen uns auf rege Diskussionen von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, von haupt- und ehrenamtlich Verantwortlichen in Politik, Verwaltung, Unternehmen, Kirchen und Religionsgemeinschaften, den Medien und der Zivilgesellschaft.

 

Wir laden Sie herzlich ein, an der Jahrestagung der Initiative kulturelle Integration teilzunehmen.