Podiumsdiskussion: „Neue Träume für Europa“ – Live Übertragung aus dem Haus der Berliner Festspiele ab 11 Uhr

Programmhinweis

Die Podiumsdiskussion: „Neue Träume für Europa“ wird heute ab 11 Uhr Live übertragen aus dem Haus der Berliner Festspiele bei Deutschlandfunk „Dokumente und Debatten“.

 

Europa ist aus den Fugen. Inmitten der turbulenten Brexit-Zeiten und kurz vor der neunten Direktwahl zum Europäischen Parlament reden wir mit der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot, die 2014 das Denklabor European Democracy Lab gegründet hat, dem ehemaligen Chefredakteur der Wochenzeitung „Die Zeit“ Roger de Weck, der Schauspielerin und Filmemacherin Maryam Zaree und dem Kunstgaleristen Johann König über die Zukunft unserer internationalen Gemeinschaft.

 

Auf dem Podium:

 

  • Roger de Weck, Publizist
  • Ulrike Guérot, Senior Fellow bei der Open Society Initiative for Europe (OSIFE), Leiterin des European Democracy Lab
  • Johann König, Galerist
  • Maryam Zaree, Schauspielerin und Regisseurin

 

Moderation: Hans Dieter Heimendahl, Deutschlandfunk Kultur

 

„Reden über Veränderung“ ist eine Diskussionsreihe im Fishbowl-Format auf der Bühne des Festspielhauses, bei der die Interaktion mit dem Publikum ausdrücklich erwünscht ist. Die Veranstaltung wird live im Digitalkanal „Dlf Dokumente und Debatten“ bundesweit übertragen.

 

Eine Veranstaltung der Initiative kulturelle Integration, des Deutschen Kulturrates, des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Berliner Festspiele in Zusammenarbeit mit Deutschlandfunk Kultur.