Die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Migra­tion, Flücht­linge und Inte­gra­tion (IntB)

Staats­mi­nis­te­rin Annette Wid­mann-Mauz, MdB, Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Migra­tion, Flücht­linge und Inte­gra­tion über die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion:

„Gelun­gene Inte­gra­tion ist immer auch kul­tu­relle Inte­gra­tion. Dabei ist die frei­heit­lich-demo­kra­ti­sche Grund­ord­nung das eini­gende Band in unse­rer viel­fäl­ti­gen Gesell­schaft: Sie gilt für alle und ver­pflich­tet alle. Der Zusam­men­halt und das gute Mit­ein­an­der wach­sen, wenn sich alle 83 Mil­lio­nen im Land gleich­be­rech­tigt ein­brin­gen kön­nen und wir den Pro­zess der Inte­gra­tion gemein­sam gestal­ten: im fai­ren Dia­log, auf Augen­höhe und stets auf dem Boden des Grund­ge­set­zes.“

Die Beauf­tragte für Migra­tion, Flücht­linge und Inte­gra­tion unter­stützt die Bun­des­re­gie­rung bei der Wei­ter­ent­wick­lung der Inte­gra­ti­ons­po­li­tik und der För­de­rung des Zusam­men­le­bens aller Men­schen im Land – ob mit deut­scher oder aus­län­di­scher Staats­an­ge­hö­rig­keit, ob mit oder ohne Ein­wan­de­rungs­ge­schichte.