Kristin Braband 30. Juni 2020 Logo_Initiative_print.png

Tagung der Kom­pe­tenz­netz­werke Anti­se­mi­tis­mus und Rechts­ex­tre­mis­mus

Wann:  Mittwoch, 16.09. und Donnerstag, 17.09.2020

Wo:  Kassel

Die jüngsten Angriffe auf eine Shisha-Bar im hessischen Hanau, die Synagoge in Halle an der Saale und der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben einmal mehr deutlich gemacht, welche Gefahr der Rechtsterrorismus für das friedliche und demokratische Zusammenleben in der Bundesrepublik darstellt. Den Taten liegen ebenso rassistische wie migrationsfeindliche Motive zugrunde wie antisemitische Ressentiments, die häufig im Gewand von Verschwörungstheorien auftreten. Um diese Themen im Fachkreis zu diskutieren hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Kompetenznetzwerke Rechtsextremismus und Antisemitismus beauftragt, eine bundesweite zweitägige Fachkonferenz zu organisieren. Sie findet am 16. und 17.09.2020 in Kassel statt.

Die Institutionen der beiden Netzwerke versammeln jahrzehntelange Erfahrung in der politischen Bildungsarbeit wie auch der Beratung in den Problemfeldern. Diese Erfahrungen sollen in der Konferenz gebündelt werden. Es geht dabei einerseits um die Analyse der aktuellen Lage und andererseits um die Diskussion von Handlungsmöglichkeiten: Welche Dimensionen nehmen gegenwärtig Rechtsextremismus und Antisemitismus an? Welche Ausdrucksformen wählt der Hass auf Menschen mit Migrationsgeschichten sowie Jüdinnen und Juden? Welche Herausforderungen ergeben sich daraus für die politische Bildungsarbeit und wie können Akteurinnen und Akteure der Bildungsarbeit darauf reagieren?

Kontakt für weitere Informationen:

Bildungsstätte Anne Frank
Tom Uhlig
Bildungsreferent
Tel.: 069 56 00 02 47
E-Mail: tuhlig@bs-anne-frank.de
Hansaallee 150
60320 Frankfurt am Main
www.bs-anne-frank.de

Copyright: Alle Rechte bei Initiative kulturelle Integration

Adresse: https://www.kulturelle-integration.de/termin/tagung-der-kompetenznetzwerke-antisemitismus-und-rechtsextremismus/