Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz: Wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekt­mit­ar­bei­ter (m/w/d) beim Gehei­men Staats­ar­chiv Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz

Bei der Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz – Bun­des­be­hörde – ist beim Gehei­men Staats­ar­chiv Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz – zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt – die Stelle Wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekt­mit­ar­bei­ter (m/w/d), Ent­gelt­gruppe 13 TVöD, befris­tet für die Dauer von sechs Mona­ten zu beset­zen.

Das Geheime Staats­ar­chiv Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz ist vor allem zustän­dig für die Über­lie­fe­rung aus den zen­tra­len Behör­den und Ein­rich­tun­gen Bran­den­burg-Preu­ßens. Als frü­he­res Zen­tral­ar­chiv ist es heute weit­ge­hend ein his­to­ri­sches Archiv, das seine Bestände durch Nach­lässe und Samm­lun­gen ergänzt und zudem Über­lie­fe­run­gen aus frü­he­ren Pro­vin­zen ver­wahrt, aber auch die Archi­vie­rung moder­ner Unter­la­gen aus den Stif­tungs­ein­rich­tun­gen über­nimmt. Im Kos­mos der Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz ist das GStA PK selbst aktiv als Wis­sen­schafts- und For­schungs­ein­rich­tung tätig.

Auf­ga­ben­ge­biet:

Ziel des Pro­jekts ist die Auf­nahme des Ist-Zustan­des und vir­tu­elle Rekon­struk­tion des Gesamt­um­fangs des Urkun­den­be­stan­des im Bran­den­burg-Preu­ßi­schen Haus­ar­chivs (BPH). Die­ser Bestand ist im 19. Jahr­hun­dert nach­träg­lich aus der älte­ren Urkun­den­über­lie­fe­rung gebil­det wor­den und umfasste 1943 ca. 3.500 Urkun­den, von denen aber nach Krieg und Aus­la­ge­rung nur ein Bruch­teil (ca. 1.000) heute im GStA PK erhal­ten ist.

Im Ein­zel­nen beinhal­tet das Pro­jekt fol­gende Auf­ga­ben:

  • Ermit­teln der über­lie­fer­ten Urkun­den
  • detail­lierte Ana­lyse des Ist-Stan­des mit Erfas­sung der vor­han­de­nen und ver­lo­re­nen Urkun­den auf wis­sen­schaft­li­cher Grund­lage
  • Ermit­teln der Vor­pro­ve­ni­en­zen inner­halb des Bestan­des
  • Wis­sen­schaft­lich fun­dierte Recher­che nach abge­ge­be­nen Urkun­den in ande­ren Bestän­den und Archi­ven
  • Erar­bei­ten eines res­sour­cen­scho­nen­den Kon­zepts für eine netz­fä­hige Neu­ver­zeich­nung des Urkun­den­be­stan­des des BPH
  • Kon­takt mit der For­schungs­com­mu­nity und Erar­bei­ten eines wis­sen­schaft­li­chen Bei­trags

Anfor­de­run­gen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in Geschichte oder Archiv­wis­sen­schaft (Mas­ter, M.A. oder ver­gleich­ba­rer Abschluss)
  • Erfah­rung im wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten und im Umgang mit der Urkun­den­über­lie­fe­rung
  • gute Sprach­kennt­nisse des Latei­ni­schen und älte­rer Sprach­stu­fen des Deut­schen
  • Ver­traut­heit in der Anwen­dung his­to­ri­scher Hilfs­wis­sen­schaf­ten (ins­bes. Diplo­ma­tik und Paläo­gra­phie)
  • archi­vi­sche Recher­che­kennt­nisse und fun­dierte Erfah­run­gen in der Ana­lyse und Bear­bei­tung von Urkun­den
  • Kennt­nisse in der IT-Erfas­sung von Urkun­den

Wir bie­ten:

  • einen inter­es­san­ten und anspruchs­vol­len Arbeits­platz
  • eine gute Arbeits­at­mo­sphäre
  • fle­xi­ble Arbeits­zeit­ge­stal­tung

Die Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz begrüßt Bewer­bun­gen von Men­schen aller Natio­na­li­tä­ten. Als inter­dis­zi­pli­näre Kul­tur- und For­schungs­ein­rich­tung bie­tet die SPK fami­li­en­freund­li­che Arbeits­be­din­gun­gen und gewähr­leis­tet die Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern nach dem Bun­des­gleich­stel­lungs­ge­setz. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung beson­ders berück­sich­tigt.

Eine Beset­zung mit Teil­zeit­be­schäf­tig­ten ist grund­sätz­lich mög­lich.

Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen schi­cken Sie bitte aus­schließ­lich in schrift­li­cher Form (keine Email und keine elek­tro­ni­schen Daten­trä­ger) unter Angabe der Kenn­zif­fer GStA-1-2020 bis zum 17. April 2020 an:

Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz
Per­so­nal­ab­tei­lung, Sach­ge­biet I 2 e
Von-der-Heydt-Str. 16-18
10785 Ber­lin

Bewer­bun­gen kön­nen grund­sätz­lich nur zurück­ge­sandt wer­den, wenn ein fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­liegt.

Ansprech­part­ner für Fra­gen zum Auf­ga­ben­ge­biet: Herr Dr. Alt­hoff (Tel.: 030 – 266 44 3310),

Ansprech­part­ner für Fra­gen zum Bewer­bungs­ver­fah­ren: Herr Loh­mar (Tel.: 030 – 266 41 1750).

Hier geht es zur

Von |2020-03-20T16:39:47+01:00März 20th, 2020|Kommentare deaktiviert für Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz: Wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekt­mit­ar­bei­ter (m/w/d) beim Gehei­men Staats­ar­chiv Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz