Schwarz­kopf-Stif­tung Jun­ges Europa: Pro­jekt­man­ger (m/w/d) – Young Ambassa­dors Against Anti­se­mi­tism

Die über­par­tei­li­che Schwarz­kopf-Stif­tung Jun­ges Europa sucht für ihr Büro in Ber­lin zum 1.8.2020 zunächst für die Dauer von 11 Mona­ten einen Pro­jekt­ma­na­ger (m/w/d) (20 Std./Woche) für den Auf­bau eines Peer-Netz­wer­kes im Rah­men des Mar­got-Fried­län­der-Prei­ses: die Young Ambassa­dors Against Anti­se­mi­tism.

Die über­par­tei­li­che Schwarz­kopf-Stif­tung Jun­ges Europa wurde 1971 von Pau­line Schwarz­kopf in Ham­burg gegrün­det. Die Vision der Schwarz­kopf-Stif­tung Jun­ges Europa ist ein Europa der Offen­heit, Soli­da­ri­tät und Demo­kra­tie – als Spie­gel­bild einer tole­ran­ten, welt­of­fe­nen und plu­ra­lis­ti­schen euro­päi­schen Zivil­ge­sell­schaft. Dem­entspre­chend wid­met sie sich in ihrer Arbeit dem Empower­ment von jun­gen Men­schen hin zu akti­ven Bürger*innen Euro­pas, die durch ihr Enga­ge­ment sowohl zu einer plu­ra­lis­ti­schen und demo­kra­ti­schen Gesell­schaft als auch zu einer fried­li­chen, von gegen­sei­ti­gem Ver­ständ­nis und Soli­da­ri­tät gepräg­ten Zusam­men­ar­beit in Europa bei­tra­gen. Die Schwarz­kopf-Stif­tung berät, qua­li­fi­ziert und unter­stützt junge Europäer*innen, sich früh­zei­tig mit Demo­kra­tie und Teil­habe im
Kon­text von Plu­ra­lis­mus und Dif­fe­renz aus­ein­an­der­zu­set­zen.

Mit dem Mar­got-Fried­län­der-Preis wer­den seit 2014 Jugend­li­che und Aus­zu­bil­dende bun­des­weit dazu auf­ge­ru­fen, sich mit dem Holo­caust, sei­ner Über­lie­fe­rung und Zeu­gen­schaft in inter­ak­ti­ven Pro­jek­ten aus­ein­an­der­zu­set­zen und sich gegen heu­tige For­men von Anti­se­mi­tis­mus, Ras­sis­mus und Aus­gren­zung ein­zu­set­zen. Das Pro­jekt Young Ambassa­dors Against Anti­se­mi­tism soll junge Men­schen befä­hi­gen, als Peer-Multiplikator*innen für eine viel­fäl­tige Erin­ne­rungs­kul­tur und als Akteur*innen gegen Anti­se­mi­tis­mus mit einem star­ken Netz­werk zu wir­ken.

Ihre Auf­ga­ben

  • Pla­nung, Kon­zep­tion und Orga­ni­sa­tion viel­fäl­ti­ger päd­ago­gi­scher For­mate im Bereich Holo­caust Edu­ca­tion, anti­se­mi­tis­mus­kri­ti­scher Bil­dungs­ar­beit und diver­si­täts­ori­en­tier­ter Päd­ago­gik
  • Aus­wahl, Qua­li­fi­zie­rung und Beglei­tung jun­ger Multiplikator*innen
  • Ziel­grup­pen­ge­rechte Öffent­lich­keits­ar­beit (Aus­schrei­bun­gen, News­let­ter, Social Media und Pres­se­mit­tei­lun­gen)
  • Bera­tung und Ver­net­zung schu­li­scher und außer­schu­li­scher Akteur*innen und Expert*innen zur Stär­kung von Jugend­en­ga­ge­ment, Anti­dis­kri­mi­nie­rung und Viel­falt in Europa
  • Unter­stüt­zung bei Fund­rai­sing, Bud­ge­tie­rung, Pla­nung und Ver­wal­tung der Pro­jekt­mit­tel sowie Berichts­le­gung

Ihr Pro­fil

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium im geis­tes-, sozial-, medi­en­wis­sen­schaft­li­chen oder päd­ago­gi­schen Bereich
  • Erfah­rung in der päd­ago­gi­schen Bear­bei­tung von The­men im Bereich Anti­se­mi­tis­mus, Ras­sis­mus, Anti­zi­ga­nis­mus, Dis­kri­mi­nie­rung und Geschichte und Kon­ti­nui­tät rech­ter Gewalt vor und nach 1945
  • Erfah­rung im Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Kon­zep­ti­ons- und Umset­zungs­stärke in der Pla­nung und Durch­füh­rung von Jugend­bil­dungs­pro­jek­ten und Ver­an­stal­tun­gen
  • Sehr gutes Aus­drucks­ver­mö­gen sowie Freude am Ver­fas­sen und Edi­tie­ren von ziel­grup­pen­ori­en­tier­ten Tex­ten in Deutsch und Eng­lisch
  • Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen

Wir bie­ten

  • Ein jun­ges, dyna­mi­sches und inter­na­tio­na­les Arbeits­um­feld im Her­zen von Ber­lin
  • Mög­lich­keit für selbst­stän­di­ges und eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und Home­of­fice-Option
  • Ver­gü­tung nach Haus­ta­rif

Die Stelle ist zunächst bis Ende Juni 2021 befris­tet, eine Wei­ter­be­schäf­ti­gung wird ange­strebt. Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, sowie Arbeits­zeug­nisse bis­he­ri­ger Arbeitgeber*innen) ohne Bild bis zum 8. Juli 2020 hier.

Die Bewer­bungs­ge­sprä­che fin­den vor­aus­sicht­lich Ende der KW 29 in Ber­lin statt. Die Posi­tion ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen, spä­tes­tens zum 15. August 2020.

Wir freuen uns über Bewer­bun­gen von Per­so­nen of Color und Men­schen mit Migra­ti­ons­ge­schichte.

Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bitte an Esther Spi­cker (E.spicker@schwarzkopf-stiftung.de).

Von |2020-06-30T15:50:17+02:00Juni 30th, 2020|Kommentare deaktiviert für Schwarz­kopf-Stif­tung Jun­ges Europa: Pro­jekt­man­ger (m/w/d) – Young Ambassa­dors Against Anti­se­mi­tism