HateAid: Pro­jekt­lei­tung Hate­speech (m/w/d)

Hass im Netz ist eine neue gesell­schaft­li­che Her­aus­for­de­rung. Men­schen, die digi­ta­len Mas­sen­hass erle­ben, ste­hen bis­her sehr allein da. Meist sind sowohl das per­sön­li­che Umfeld als auch die Behör­den über­for­dert, wenn Men­schen im Inter­net mas­siv ange­grif­fen wer­den. Das wol­len wir ändern – am liebs­ten mit Dir an unse­rer Seite.

Was HateAid tut

Als erste Anlauf­stelle unter­stützt HateAid seit 2018 Betrof­fene von digi­ta­lem Hass. Wir ver­mit­teln an spe­zia­li­sierte Bera­tungs­stel­len, bie­ten Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Hass­rede, leis­ten aktiv Auf­klä­rungs­ar­beit sowie indi­vi­du­elle Bera­tung. HateAid steht Ange­grif­fe­nen vor allem beim Kri­sen­ma­nage­ment, in Fra­gen des Selbst­schut­zes, der infor­ma­tio­nel­len Selbst­be­stim­mung und der recht­li­chen Abwehr von Hass­an­grif­fen zur Seite. Wir bie­ten eine emo­tio­nal-sta­bi­li­sie­rende Erst­be­ra­tung sowie Sicher­heits- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­ra­tung an. Zudem unter­stüt­zen wir Betrof­fene als Pro­zess­kos­ten­fi­nan­zie­rer bei der recht­li­chen Durch­set­zung ihrer Ansprüche.

Deine zukünf­ti­gen Aufgaben

  • Als Pro­jekt­lei­ter (m/w/d) bist du ver­ant­wort­lich für alle Pro­zesse der Pro­jekt­durch­füh­rung bis zum Projektabschluss.
  • Du bist für den Pro­jekt­ab­lauf zustän­dig, für die Doku­men­ta­tion und Pro­to­kol­lie­rung der Pro­jek­t­um­set­zung und für die Prä­sen­ta­tion des Pro­jekt­fort­gangs vor Entscheidungsträgern.
  • Du berich­test an die Team­lei­tung und unter­stützt sie in inhalt­li­chen, orga­ni­sa­to­ri­schen und kauf­män­ni­schen Belan­gen in Zusam­men­hang mit der Projektbearbeitung.
  • Du nimmst an Fort­bil­dun­gen, Team­sit­zun­gen und Super­vi­sio­nen teil.

Dein Pro­fil

  • Du hast eine abge­schlos­sene Hoch­schul-/Fach­hoch­schul­aus­bil­dung in Betriebs­wirt­schaft-, Sozial-, Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten oder einen ver­gleich­ba­ren Abschluss.
  • Du hast Know-how und prak­ti­sche Erfah­rung im Pro­jekt­ma­nage­ment und agi­len Metho­den (Scrum, Kan­ban, OKR etc.).
  • Du hast ein hohes Kom­fort­le­vel mit moder­nen Tech­no­lo­gien (Daten­bank- und Pro­jekt­ma­nage­ment, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tools, Office­pro­gramme, Web­re­cher­che) und einen sou­ve­rä­nen Umgang mit sozia­len Medien.
  • Du hast Dich idea­ler­weise schon mit digi­ta­ler Gewalt beschäftigt.
  • Du ver­fügst über Grund­kennt­nisse in der Erhe­bung und Aus­wer­tung empi­ri­scher Daten.
  • Du besitzt Kennt­nisse über die Gaming­szene, deren Her­aus­for­de­run­gen und Besonderheiten.
  • Du hast bereits Erfah­run­gen in der Arbeit mit Jugend­li­chen und jun­gen Erwachsenen.
  • In zeit­lich und psy­cho­lo­gisch for­dern­den Situa­tio­nen bewahrst Du den Überblick.
  • Du besitzt Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent und arbei­test eigen­stän­dig und strukturiert.
  • Du ver­fügst über Kom­mu­ni­ka­ti­ons-, Refle­xi­ons- und Teamfähigkeit.
  • Du sprichst und schreibst flie­ßend Deutsch und Englisch.
  • Du bist ein poli­tisch den­ken­der Mensch und willst Dich gegen Hass­rede engagieren.

Unser Ange­bot

  • Eine span­nende Auf­gabe und die Mög­lich­keit, durch Dein Enga­ge­ment eine neue Orga­ni­sa­tion maß­geb­lich mitzugestalten.
  • Betreu­ung und Exper­tise durch Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen, die sich bereits seit eini­ger Zeit gegen Hate Speech enga­gie­ren und durch eta­blierte gemein­nüt­zige Organisationen.
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten mit gele­gent­li­chem Homeoffice.
  • Einen Job in einem moti­vier­ten und dyna­mi­schen Team und eine gelebte Team- und Feedbackkultur.
  • Eine Ver­gü­tung ange­lehnt an TVÖD E 12.
  • Die Stelle ist vor­aus­sicht­lich befris­tet bis Dezem­ber 2022.

Wir freuen uns beson­ders über Bewer­bun­gen von trans* Per­so­nen, inter* Per­so­nen, Men­schen mit Behin­de­rung und/oder mit Migrationsgeschichte.

Die Stelle ist zum 1. Sep­tem­ber 2021 in Ber­lin zu beset­zen. Bitte sende uns Deine Bewer­bung bis zum 23. Juli 2021 über die­sen Link. Wir benö­ti­gen Dein Anschrei­ben, einen aus­sa­ge­kräf­ti­gen Lebens­lauf ohne Foto und Deine Zeug­nisse. Mehr Infor­ma­tio­nen fin­dest Du unter www.hateaid.org. Bei Fra­gen ste­hen wir Dir unter jobs@hateaid.de Rede und Antwort.

Von |2021-07-05T10:31:37+02:00Juli 2nd, 2021|Kommentare deaktiviert für HateAid: Pro­jekt­lei­tung Hate­speech (m/w/d)