#glaub­nicht­al­les was du hörst: Akti­ons­tag gegen Ver­schwö­rungs­my­then und Anti­se­mi­tis­mus

Wann: Frei­tag, 15.05.2020

Wo: Online-Akti­ons­tag

Der­zeit errei­chen Fake-News und Ver­schwö­rungs­my­then rund um das Corona-Virus ein Mil­lio­nen­pu­bli­kum: im Netz, auf der Straße und im Bekann­ten­kreis. Sol­che teils harm­los wir­ken­den Ver­schwö­rungs­my­then ebnen den Weg in anti­se­mi­ti­sche und ras­sis­ti­sche Welt­bil­der, die zu kon­kre­ten Angrif­fen auf kon­krete Grup­pen füh­ren: Jüdin­nen und Juden, asia­tisch gele­sene Per­so­nen, Asyl­su­chende, Men­schen mit Ein­wan­de­rungs­ge­schichte, Wissenschaftler*innen sind davon betrof­fen.

Aber was sind Ver­schwö­rungs­my­then über­haupt und wie erkenne ich sie? Was ist eigent­lich das struk­tu­rell anti­se­mi­ti­sche an ihnen und was kann ich dage­gen tun?

Die Ama­deu Anto­nio Stif­tung ver­an­stal­tet am 15. Mai 2020 zusam­men mit dem Anne Frank Zen­trum einen Digi­ta­len Akti­ons­tag gegen Ver­schwö­rungs­my­then und Anti­se­mi­tis­mus, um Tipps im Umgang mit Ver­schwö­rungs­my­then zu geben, demo­kra­tie­stär­kende Nar­ra­tive und Gegen­erzäh­lun­gen im Netz zu stär­ken. Und um anzu­re­gen, sich bei so man­chen Mel­dun­gen zu fra­gen:
Seriously? #glaub­nicht­al­les was du hörst!

Ob in Live-Dis­kus­sio­nen, Webi­na­ren oder mit­hilfe des Ent­schwö­rungs­ge­ne­ra­tors: Unter #glaub­nicht­al­les wol­len wir nicht nur am 15. Mai, son­dern auch in den kom­men­den Wochen über Ver­schwö­rungs­my­then im Kon­text der Corona-Pan­de­mie und rechts­ter­ro­ris­ti­scher Anschläge wie in Halle dis­ku­tie­ren und gemein­sam über­le­gen, was Soli­da­ri­tät gegen Anti­se­mi­tis­mus und Ras­sis­mus in die­sen Zei­ten bedeu­ten kann.

Hier­bei brau­chen wir deine Unter­stüt­zung! Ver­breite den Hash­tag, teile den Con­tent, bewirb die Ver­an­stal­tun­gen, nimm an den Dis­kus­sio­nen teil – und vor allem: #glaub­nicht­al­les was du hörst!

Der digi­tale Akti­ons­tag ist zugleich der Auf­takt der bun­des­wei­ten Bil­dungs- und Akti­ons­wo­chen gegen Anti­se­mi­tis­mus. Wer also in den kom­men­den Wochen eben­falls Ver­an­stal­tun­gen pla­nen möchte oder andere krea­tive Ideen im Umgang mit Ver­schwö­rungs­my­then und Anti­se­mi­tis­mus hat, mel­det sich unter aktionswochen@amadeu-antonio-stiftung.de.

Das voll­stän­dige Pro­gramm des Akti­ons­ta­ges fin­den Sie hier.

Von |2020-05-15T15:17:02+02:00Mai 11th, 2020|Kommentare deaktiviert für #glaub­nicht­al­les was du hörst: Akti­ons­tag gegen Ver­schwö­rungs­my­then und Anti­se­mi­tis­mus