Fach­ta­gung: „Orte geleb­ter Demo­kra­tie – Von der Kin­der­ta­ges­be­treu­ung bis zur Grund­schule“

Auf der Fach­ver­an­stal­tung soll das aus­lau­fende Pro­jekt resü­mie­rend betrach­tet und der Blick auf die Demo­kra­tie­bil­dung und -för­de­rung am Über­gang zur Grund­schule und in deren Betreu­ungs­an­ge­bote gerich­tet wer­den. Dabei ste­hen die Fra­gen im Zen­trum, wel­che Her­aus­for­de­run­gen auf die Fach­kräfte in den Ein­rich­tun­gen und der Kin­der­ta­ges­pflege zukom­men und was gegen­sei­tige Erwar­tun­gen und Wün­sche sind.

Demo­kra­tie ent­steht nicht von allein, sie ist auch nicht ver­erb­bar. Sie muss früh erlernt und erfah­ren wer­den. Erste Orte für diese Erfah­run­gen außer­halb der Fami­lie sind Ange­bote der Kin­der­ta­ges­be­treu­ung.

Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen und Kin­der­ta­ges­pfle­ge­stel­len sind Ange­bote, an denen Kin­der ler­nen kön­nen, wie Gemein­schaft außer­halb der Fami­lie gere­gelt ist, wie sie funk­tio­niert und aktiv gestal­tet wer­den kann. Kin­der sol­len erfah­ren und erle­ben, wie demo­kra­ti­sche Ent­schei­dun­gen zustande kom­men, dass auch ihnen das Recht zusteht, sie zu tref­fen oder daran mit­zu­wir­ken. Sie sol­len wis­sen, wel­che For­men der Ent­schei­dung und Mit­be­stim­mung ihnen ermög­licht wer­den. Sie erfah­ren, wie Demo­kra­tie im Umgang zwi­schen Kin­dern und Erwach­se­nen aktiv gestal­tet wird, erle­ben und erler­nen Ver­fah­ren und Mög­lich­kei­ten sich aus­zu­tau­schen, ver­schie­dene Sicht­wei­sen und Per­spek­ti­ven ein­zu­neh­men und sich selbst eine Mei­nung zu bil­den.

Über das Pro­jekt im Bun­des­pro­gramm „Demo­kra­tie leben!“ haben sich der Pari­tä­ti­sche Gesamt­ver­band und der Öff­net exter­nen Link in neuem Fens­ter­Bun­des­ver­band für Kin­der­ta­ges­pflege in den ver­gan­ge­nen zwei­ein­halb Jah­ren mit Fra­gen der Demo­kra­tie­bil­dung und -för­de­rung aus­ein­an­der­ge­setzt und gemein­sam für und mit der Pra­xis Öff­net inter­nen Link im aktu­el­len Fens­ter­Work­shops, Arbeits­hil­fen und Exper­ten­ge­sprä­che sowie digi­tale Unter­stüt­zungs­an­ge­bote erar­bei­tet und zur Ver­fü­gung gestellt. Ende 2019 läuft das Pro­gramm aus. Ihm folgt ein Pro­gramm, das nun­mehr auch den Über­gang von der Kin­der­ta­ges­be­treu­ung in die Grund­schule sowie die von freien Trä­gern ange­bo­te­nen Betreu­ungs­an­ge­bote für Grund­schul­kin­der in den Blick nimmt.

Die Ver­an­stal­tung rich­tet sind an päd­ago­gi­sche Fach­kräfte der Ein­rich­tun­gen, an Fach­be­ra­tung und Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­so­nen sowie an Vertreter*innen von Ver­bän­den und Orga­ni­sa­tio­nen.

Am Frei­tag wird es Vor­träge, u.a. zur Gelin­gens­be­din­gun­gen für Demo­kra­tie­bil­dung in der Kin­der­ta­ges­pflege, in Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen und in der Grund­schule geben. Es wer­den die Pro­jekt­er­geb­nisse (u.a. Arbeits­hil­fen und Filme) prä­sen­tiert. Am Frei­tag und am Sams­tag kön­nen Sie an jeweils zwei Work­shops teil­neh­men.

Das voll­stän­dige Pro­gramm sowie die Anmel­dung zur Tagung fin­den Sie hier.

Von |2019-09-20T10:10:41+01:00September 20th, 2019|Kommentare deaktiviert für Fach­ta­gung: „Orte geleb­ter Demo­kra­tie – Von der Kin­der­ta­ges­be­treu­ung bis zur Grund­schule“