Digi­ta­ler Kon­gress: „Geteilte Hei­ma­ten. Deutsch­land und Europa als inter­kul­tu­relle Erfahrungsräume“

Wann: Mon­tag, 10.05. bis Mitt­woch, 12.05.2021

Wo: online

Gibt es im Jahr 2021 eine deut­sche und euro­päi­sche „Ein­heit in Viel­falt“? Oder sind es gesell­schaft­li­che Spal­tun­gen und Pola­ri­sie­run­gen, die unsere Gegen­wart kenn­zeich­nen? Wie kön­nen Kunst, Kul­tur und Bil­dungs­ar­beit dem ent­ge­gen­wir­ken? Über 30 Jahre nach der Wie­der­ver­ei­ni­gung und dem Beginn der Trans­for­ma­tio­nen im Osten des Kon­ti­nents unter­sucht der digi­tale Kon­gress „Geteilte Hei­ma­ten. Deutsch­land und Europa als inter­kul­tu­relle Erfah­rungs­räume“, wel­che Ver­wer­fun­gen und Pola­ri­sie­rungs­pro­zesse Deutsch­land und Europa gegen­wär­tig kenn­zeich­nen. Er inter­es­siert sich für das, was uns teilt, aber auch für das, was wir mit­ein­an­der tei­len. Ent­lang der Kon­flikt­li­nien um die The­men Migra­tion, Ost und West sowie Stadt und Land neh­men die Bei­träge ins­be­son­dere die Rolle von Kunst und Kul­tur in ihrer dop­pel­ten Funk­tion in den Blick – als Aus­drucks­form von Dif­fe­ren­zen und als Medium für eine gesell­schaft­li­che Ver­stän­di­gung ange­sichts plu­ra­ler bio­gra­fi­scher und his­to­ri­scher Erfahrungen.

Der Kon­gress betrach­tet die deut­schen Ent­wick­lun­gen im grö­ße­ren Kon­text eines (wieder-)vereinten und zugleich gespal­te­nen Euro­pas: Denn Fra­gen des Wie­der- bzw. Neu-Zusam­men­kom­mens und des gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halts über kul­tu­relle und gesell­schaft­li­che Dif­fe­renz hin­weg stel­len sich auch auf euro­päi­scher Ebene.

Das drei­tä­gige Pro­gramm bringt Akteu­rin­nen und Akteure aus Kul­tur, Kunst, Bil­dung, Wis­sen­schaft, Poli­tik und Zivil­ge­sell­schaft zusam­men. Neben inter­dis­zi­pli­nä­ren wis­sen­schaft­li­chen Vor­trä­gen und Podi­ums­ge­sprä­chen suchen auch künst­le­ri­sche und kul­tu­relle Bei­träge sowie Work­shops und par­ti­zi­pa­tive Gesprächs­for­mate Ant­wor­ten nach den Mög­lich­kei­ten eines Zusam­men­le­bens in Viel­falt im ver­ein­ten Deutsch­land und Europa.

Der Anmel­de­schluss ist am 30. April 2021.
Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen, das aus­führ­li­che Pro­gramm sowie die Online-Anmel­dung fin­den Sie hier.

Von |2021-05-07T17:50:54+02:00April 19th, 2021|Kommentare deaktiviert für Digi­ta­ler Kon­gress: „Geteilte Hei­ma­ten. Deutsch­land und Europa als inter­kul­tu­relle Erfahrungsräume“