Deut­scher Jugend­film­preis ’21

Die Ein­rei­chung

Ihr habt einen Film gedreht, möch­tet eure Pro­duk­tion gerne vor gro­ßem Publi­kum prä­sen­tie­ren und im bes­ten Fall auch noch einen Preis für eure Arbeit gewin­nen? Dann macht mit beim Deut­schen Jugend­film­preis – dem bun­des­wei­ten Wett­be­werb für junge Fil­me­ma­che­rin­nen und Fil­me­ma­cher bis 25 Jahre.

Egal, ob euer Film in Eigen­re­gie oder als Team­ar­beit ent­stan­den ist, zu Hause, in einem Film­pro­jekt, an der Schule oder Hoch­schule; egal, ob es sich um einen Real­film oder einen Ani­ma­ti­ons­film han­delt, ob Ihr eine Doku­men­ta­tion oder einen Spiel­film gedreht habt: Jedes Genre, jedes For­mat und jede Art der Umset­zung sind zum Wett­be­werb zuge­las­sen. Es ist auch nicht so wich­tig, auf wel­chem tech­ni­schen Niveau ihr euren Film pro­du­ziert habt. Denn beim Deut­schen Jugend­film­preis zäh­len vor allem eure Ideen, eure Geschich­ten und eure Sicht­wei­sen!

Ab sofort könnt ihr mit der Arbeit an eurem Film begin­nen – the­ma­tisch frei für unse­ren offe­nen Wett­be­werb, oder zu unse­rem neuen Jah­res­thema „Schwarz, weiß, bunt“. Ein­rei­chen könnt ihr euren Film ab sofort. Unser Online-Por­tal zur Teil­nahme am Wett­be­werb ist frei­ge­schal­tet. Zeit für die Anmel­dung bleibt euch noch genug, der Ein­sen­de­schluss ist am 15. Januar 2021. 

Das Jah­res­thema

Der Deut­sche Jugend­film­preis ist offen für alle Gen­res, Mach­ar­ten, The­men und Umset­zungs­for­men. Egal was für einen Film ihr gedreht habt: Ihr könnt auf jeden Fall beim Wett­be­werb mit­ma­chen. Dar­über hin­aus bie­tet euch unser Jah­res­thema aber zusätz­li­che Gewinn­chan­cen. Doch Ach­tung: Die Filme, die zum Jah­res­thema ein­ge­reicht wer­den, dür­fen die Länge von 15 Minu­ten nicht über­schrei­ten! 

Das Jah­res­thema 2021: SCHWARZ, WEISS, BUNT

Deutsch­land ist bunt. Doch zugleich ist auch hier­zu­lande Ras­sis­mus all­ge­gen­wär­tig. Das zeigt sich nicht nur durch rechts­ra­di­kale Über­griffe, Hate-Speech im Netz oder das Erstar­ken rechts­po­pu­lis­ti­scher Par­teien. Viele Men­schen erle­ben Aus­gren­zung, Benach­tei­li­gung und Dis­kri­mi­nie­rung auch im All­tag – nur auf­grund äuße­rer Merk­male wie z.B. ihrer Haut­farbe. Wir alle sind daher auf­ge­for­dert, unser Den­ken und Han­deln selbst­kri­tisch zu hin­ter­fra­gen und für Viel­falt, Gleich­be­rech­ti­gung und Mit­mensch­lich­keit ein­zu­ste­hen.

Mit dem Jah­res­thema „Schwarz, weiß, bunt“ bekennt der Deut­sche Jugend­film­preis Farbe und gibt auch dir eine Stimme: Wie schaust du auf das Thema Ras­sis­mus? Was beschäf­tigt dich, wenn du über Haut­farbe und Her­kunft, über weiße Pri­vi­le­gien, kul­tu­relle Kli­schees und über­holte Vor­ur­teile nach­denkst? Und was müs­sen wir dei­ner Ansicht nach tun, um ras­sis­ti­sche Struk­tu­ren auf­zu­bre­chen und nach­hal­tig zu ver­än­dern? Wie kann gleich­be­rech­tigte Teil­habe gelin­gen und wo erlebst du Viel­falt ganz kon­kret als Berei­che­rung? Wir freuen uns auf mutige, kri­ti­sche, nach­denk­li­che, humor­volle, selbst­be­wusste, visio­näre und auf­wüh­lende Filme, die die Pro­bleme und Potentiale­ einer mul­ti­eth­ni­schen Gesell­schaft sicht­bar machen und den Stolz auf die eigene Iden­ti­tät fei­ern. Kurzum: Auf viele far­ben­frohe Bei­träge aus einem bun­ten Land!

Der Team-Award

Preise für krea­tive Film-Labs

Sehr viele starke Filme ent­ste­hen im Rah­men akti­ver Film­ar­beit – in Film-AGs, Jugend­ein­rich­tun­gen oder Kul­tur­zen­tren. Oft fin­den junge Men­schen hier ihren Zugang zum Film. Mit dem Team-Award zeich­net der Deut­sche Jugend­film­preis die ori­gi­nells­ten Pro­duk­tio­nen aus die­sen Kon­tex­ten aus. Bewer­tet wird hier nicht nur das fil­mi­sche Ergeb­nis, son­dern vor allem auch Aspekte wie der Ent­ste­hungs­pro­zess und die Team­leis­tung. Ins­ge­samt 2.000 Euro Preis­geld kann die Jury für die bes­ten Filme ver­ge­ben.

Von |2020-10-23T11:01:49+02:00Oktober 23rd, 2020|Kommentare deaktiviert für Deut­scher Jugend­film­preis ’21