Bun­des­stif­tung zur Auf­ar­bei­tung der SED-Dik­ta­tur: Lei­ter des Arbeits­be­reichs Kom­mu­ni­ka­tion (m/w/d)

Bei der Bun­des­stif­tung zur Auf­ar­bei­tung der SED-Dik­ta­tur ist die Stelle der/des

Lei­te­rin / Lei­ters des Arbeits­be­reichs Kom­mu­ni­ka­tion (m/w/d)

zu beset­zen.

Ihre Auf­ga­ben:

  • Kon­zep­tio­nelle und struk­tu­relle Wei­ter­ent­wick­lung der Presse- und Öffent­lich­keits­ar­beit zum neuen Arbeits­be­reich Kom­mu­ni­ka­tion
  • Eva­lua­tion und kon­zep­tio­nelle Wei­ter­ent­wick­lung der inter­nen und exter­nen Stif­tungs­kom­mu­ni­ka­tion
  • Stra­te­gi­sche Bera­tung der Geschäfts­füh­rung und der Arbeits­be­reichs­lei­ter
  • Moni­to­ring aktu­el­ler, the­ma­tisch ein­schlä­gi­ger Ent­wick­lun­gen in Poli­tik, Medien, Gesell­schaft und in der Auf­ar­bei­tungs­land­schaft und Aus­ar­bei­tung von dies­be­züg­li­chen Stel­lung­nah­men der Stif­tung
  • Kon­zep­tion, Orga­ni­sa­tion und Rea­li­sie­rung anlass­be­zo­ge­ner Pres­see­vents

Ihr Pro­fil

  • abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium
  • Kennt­nisse der deut­schen Zeit­ge­schichte nach 1945
  • Lang­jäh­rige Berufs­er­fah­rung in der Presse- und Öffent­lich­keits­ar­beit, der Ent­wick­lung und Umset­zung von Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gien und –kam­pa­gnen, ins­be­son­dere beim Ein­satz von Social Media-Tech­no­lo­gien
  • Fun­dierte Kennt­nisse in der kon­zep­tio­nel­len Ent­wick­lung und tech­ni­schen Betreu­ung von Online-Pro­jek­ten (Con­tent-Manage­ment-Sys­te­men) und Kennt­nisse in der Admi­nis­tra­tion von Web­ser­vern
  • Aus­ge­zeich­ne­tes münd­li­ches und schrift­li­ches Aus­drucks­ver­mö­gen in der deut­schen Spra­che
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse
  • Hohe Team­fä­hig­keit und soziale Kom­pe­tenz

Die vor­zugs­weise zum 01.04.2020 zu beset­zende Voll­zeit­stelle ist unbe­fris­tet (39 h/Woche) und wird nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (E14 TVöD) ver­gü­tet. Aner­kannte Schwer­be­hin­derte oder die­sen gleich­ge­stellte behin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung vor­ran­gig berück­sich­tigt. Bitte wei­sen Sie auf eine Schwer­be­hin­de­rung ggf. bereits in der Bewer­bung hin. Die Bewer­bung von Frauen ist aus­drück­lich erwünscht.

Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen rich­ten Sie bitte bis zum 25.01.2020 per E-Mail mit dem Betreff „Bewer­bung Arbeits­be­reich Kom­mu­ni­ka­tion“ zusam­men­ge­fasst als ein PDF-Doku­ment (Größe max. 2 MB) an: bewerbung@bundesstiftung-aufarbeitung.de

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Bun­des­stif­tung Auf­ar­bei­tung fin­den Sie hier.
Ansprech­per­son: Kath­rin Hemke-Sauer

Von |2020-01-09T14:40:19+01:00Januar 9th, 2020|Kommentare deaktiviert für Bun­des­stif­tung zur Auf­ar­bei­tung der SED-Dik­ta­tur: Lei­ter des Arbeits­be­reichs Kom­mu­ni­ka­tion (m/w/d)