Bun­des­kunst­halle: Wis­sen­schaft­li­ches Volon­ta­riat für den Bereich „Inter­cul­tu­ral Change“ (m/w/d)

Im Rah­men einer Pro­jekt­för­de­rung durch die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien ist in der Bun­des­kunst­halle zum 01.01.2021 ein wis­sen­schaft­li­ches Volon­ta­riat für den Bereich „Inter­cul­tu­ral Change“ zu beset­zen. Diese Aus­schrei­bung rich­tet sich an Inter­es­sen­ten (m/w/d) aus aller Welt.

Die Ver­gü­tung beträgt 50 % des Ent­gelts der EG 13 Stufe 1 TVöD Bund in der jeweils gel­ten­den Fas­sung zuzüg­lich der im Bereich des öffent­li­chen Diens­tes übli­chen sozia­len Leis­tun­gen. Das Volon­ta­riat fin­det im Rah­men einer Voll­zeit­be­schäf­ti­gung (39-Stun­den­Wo­che) statt und ist auf zwei Jahre bis zum 31.12.2022 befris­tet.

Beschrei­bung des Pro­jekts
Die Bun­des­kunst­halle star­tet ein „Inter­cul­tu­ral Change Pro­gram“, in dem Men­schen mit Zuwan­de­rungs­ge­schichte ganz­heit­lich in die ent­schei­den­den Struk­tu­ren der Bun­des­kunst­halle ein­ge­bun­den wer­den. Das zwei­jäh­rige Volon­ta­riat umfasst zwei Module. Im ers­ten Modul geht es schwer­punkt­mä­ßig um das Ken­nen­ler­nen, die Eva­lua­tion und Ana­lyse der vor­han­de­nen Struk­tu­ren und pro­gram­ma­ti­schen Inhalte der Bun­des­kunst­halle. Dar­über hin­aus wird ein Pro­jekt ent­wi­ckelt, das sei­nen Schwer­punkt sowohl im Aus­stel­lungs-, Ver­an­stal­tungs- und/oder Ver­mitt­lungs­be­reich fin­den kann.

In einem zwei­ten Modul wird das Pro­jekt eva­lu­iert und mög­li­cher­weise wei­ter­ent­wi­ckelt, ver­än­dert oder in ein neues, ande­res Pro­jekt über­führt.

Es fin­det ein Fach­aus­tausch mit ande­ren Insti­tu­tio­nen statt, in dem das Pro­jekt eva­lu­iert wird. Die­ser Aus­tausch dient aber auch der gemein­sa­men Erar­bei­tung und Ent­wick­lung zukunfts­wei­sen­der und über­trag­ba­rer Ansätze.

Der Volon­tär (m/w/d) agiert als „Diver­si­täts­ex­perte“ (m/w/d) mit dem Ziel, die Diver­si­täts­sen­si­bi­li­tät im Hin­blick auf Ziel­grup­pen wie auch das Pro­gramm der Bun­des­kunst­halle zu stär­ken und inner­halb der Insti­tu­tion als Kor­rek­tiv mit kri­ti­scher per­spek­tive und Hal­tung zu wir­ken.

Wir bie­ten
Wir bie­ten eine zwei­jäh­rige wis­sen­schaft­li­che und pra­xis­be­zo­gene Aus­bil­dung auf allen Fel­dern der Aus­stel­lungs- und Ver­an­stal­tungs­ar­beit. Die Posi­tion ist der Inten­dan­tin der
Bun­des­kunst­halle unmit­tel­bar zuge­ord­net und spricht ins­be­son­dere Bewer­ber (m/w/d) mit Inter­esse für kon­zep­tu­elle und kura­to­ri­sche Fra­gen wie für Ver­mitt­lung und Kom­mu­ni­ka­tion an. Es besteht die Mög­lich­keit, an Aus­stel­lungs- oder Ver­an­stal­tungs­pro­jek­ten aktiv mit­zu­wir­ken bzw. auch gemein­sam mit der Inten­dan­tin ein Aus­stel­lungs- oder Ver­an­stal­tungs­pro­jekt zu initi­ie­ren.


An den Bewer­ber (m/w/d) stel­len wir fol­gende Vor­aus­set­zun­gen
Für die aus­ge­schrie­bene Posi­tion suchen wir eine enga­gierte Per­sön­lich­keit mit abge­schlos­se­nem Stu­dium (Mas­ter) eines geis­tes­wis­sen­schaft­li­chen Fachs (bevor­zugt Kunst­ge­schichte, Kunst­wis­sen­schaft, Kul­tur­wis­sen­schaft, Anthro­po­lo­gie, Phi­lo­so­phie, Sozio­lo­gie, Poli­to­lo­gie, Medi­en­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­bare Stu­di­en­gänge). Eben­falls wird ein mehr­wö­chi­ges Prak­ti­kum im Muse­ums- und Aus­stel­lungs­be­reich einer Kul­tur­ein­rich­tung vor­aus­ge­setzt.

Wir erwar­ten

  • gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift sowie gute Eng­lisch­kennt­nisse
  • soziale und inter­kul­tu­relle Kom­pe­tenz und die Fähig­keit zur kol­le­gia­len, auch fächer­über­grei­fen­den Zusam­men­ar­beit
  • ein hohes Maß an Team­fä­hig­keit, Belast­bar­keit, Fle­xi­bi­li­tät und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stärke
  • Inter­esse an inter­na­tio­na­ler Kul­tur­ar­beit mit kul­tu­rel­len, poli­ti­schen und sozio­kul­tu­rel­len Aspek­ten
  • ver­sier­ter Umgang mit elek­tro­ni­schen Medien und Social Media
  • grund­sätz­lich kri­ti­sche, hin­ter­fra­gende und offene Hal­tung

Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen rich­ten Sie bitte per E-Mail (bewerbungen@bundeskunsthalle.de) bis zum 23. Okto­ber 2020 an

Kunst- und Aus­stel­lungs­halle der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land GmbH
Frau Ute Bruns-Vohs
Lei­te­rin Bereich Recht und Per­so­nal
Hel­mut-Kohl-Allee 4
53113 Bonn

Von |2020-10-30T11:00:16+01:00Oktober 7th, 2020|Kommentare deaktiviert für Bun­des­kunst­halle: Wis­sen­schaft­li­ches Volon­ta­riat für den Bereich „Inter­cul­tu­ral Change“ (m/w/d)