„Buil­ding Brid­ges Fes­ti­val“ des Ver­eins Women in Exile

Women in Exile & Friends plant ein drei­tä­gi­ges Som­mer­ak­ti­ons­camp in Ber­lin. Das Pro­test Camp ist für geflüch­tete Frauen* (sowohl Ein­zel­per­so­nen als auch Flüchtlingsfrauen*gruppen) und Frauen*, die mit Flücht­lings­frauen* oder zu ihren Anlie­gen arbei­ten. Das Pro­test Camp soll einen Aus­tausch über unsere Erfah­run­gen als Flücht­lings­frauen* ermög­li­chen, die wir in Iso­la­tion leben und all­täg­li­chem Ras­sis­mus und Sexis­mus begeg­nen. Es soll Gele­gen­heit geben, die Gren­zen zu erkun­den, die unsere Par­ti­zi­pa­tion ver­hin­dern. Für soli­da­ri­sche Frauen* wird es Mög­lich­kei­ten geben, ihre Rolle zu reflek­tie­ren.

Wel­che Erfah­run­gen machen Frauen, die in Deutsch­land Schutz suchen? Wel­che Unter­stüt­zungs­an­ge­bote gibt es für sie? Mit einer drei­tä­gi­gen Ver­an­stal­tung will der Ver­ein Women in Exile auf die Lage und Pro­bleme geflüch­te­ter Frauen auf­merk­sam machen.

Das Fes­ti­val fin­det vom 26. bis 28. Juli in Ber­lin statt. Die Anmel­dung ist nach wie vor mög­lich.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Von |2019-07-26T12:35:06+02:00Juli 19th, 2019|Kommentare deaktiviert für „Buil­ding Brid­ges Fes­ti­val“ des Ver­eins Women in Exile