Anmel­dung zur Ver­an­stal­tung – War­te­liste

Tagung: Wie wol­len wir in Zukunft an die Shoah erin­nern? –
„Die Aus­ein­an­der­set­zung mit der Geschichte ist nie abge­schlos­sen“

Vie­len Dank für Ihr Inter­esse an der Tagung.
Da die Plätze lei­der begrenzt sind und die Nach­frage bereits sehr groß war, ver­ge­ben wir der­zeit nur War­te­lis­ten­plätze. Gern kön­nen Sie sich für diese anmel­den. Sobald ein Platz frei wird, infor­mie­ren wir Sie umge­hend. Vie­len Dank für Ihr Ver­ständ­nis.

Wann: 28. Januar 2020, 10 bis 17 Uhr

Wo: Deutsch­land­funk Kul­tur, Hans-Rosen­thal-Platz, 10825 Ber­lin

Anmel­de­frist: 23. Januar 2020

* Pflicht­feld

Ich nehme an der Tagung teil:
Am gesam­ten TagNur am Vor­mit­tagNur am Nach­mit­tag

Ich melde mich ver­bind­lich an, am Nach­mit­tag an einem der fol­gen­den Work­shops teil­zu­neh­men:
Work­shop 1 (bereits voll belegt): Erin­ne­rung in einer mul­ti­eth­ni­schen Gesell­schaftWork­shop 2: Ver­lo­ckung der His­to­ri­sie­rungWork­shop 3: Erin­ne­rung und Zivil­ge­sell­schaftWork­shop 4 (bereits voll belegt): Ende des Zeit­zeu­gen­tums und neue For­men der Erin­ne­rungKein Work­shop: Teil­nahme nur am Vor­mit­tag

Auf unse­rer Ver­an­stal­tung wer­den wir Bild-, Ton- und Video­auf­nah­men anfer­ti­gen, um über die Ver­an­stal­tung zu berich­ten und eine breite Öffent­lich­keit dar­über zu infor­mie­ren. Rechts­grund­lage hier­für ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Die Bericht­erstat­tung und Infor­ma­tion der Öffent­lich­keit über unsere Arbeit und unsere Ver­an­stal­tung ist als berech­tig­tes Inter­esse im Sinne die­ser Vor­schrift anzu­se­hen.